Giant (Band)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Giant
Allgemeine Informationen
Genre(s) AOR, Hard Rock
Gründung 1987
Auflösung 1992
Neugründung 2000
Website http://www.gianttheband.com/
Gründungsmitglieder
Dann Huff
Alan Pasqua
Mike Brignardello
David Huff
Aktuelle Besetzung
Gesang
Terry Brock (seit 2009)
Gitarre
John Roth (seit 2009)
Bass
Mike Brignardello (seit 1987)
Schlagzeug
David Huff (seit 1987)
Ehemalige Mitglieder
Gitarre, Gesang
Dan Huff (1987-1992, 2000-2002)
Keyboard
Alan Pasqua (1987-1992)
Chartplatzierungen
Erklärung der Daten
Alben
Last of the Runaways
  US 80 16.06.1990 (36 Wo.) [1]
Time to Burn
  DE 50 20.04.1992 (10 Wo.) [2]
  CH 33 26.04.1992 (3 Wo.) [3]
Promise Land
  CH 82 14.03.2010 (1 Wo.) [3]
Singles
I’m a Believer
  US 56 18.11.1989 (10 Wo.) [1]
I’ll See You In My Dreams
  US 20 24.03.1990 (20 Wo.) [1]
  UK 96 09.06.1990 (1 Wo.) [4]
[1]

[2] [3]

[4]

Giant ist eine US-amerikanische Hard-Rock-Band, die Ende der 1980er und Anfang der 1990er-Jahre mit den Alben Last of the Runaways und Time to Burn zwei Genre-Klassiker veröffentlichte. Diese beiden Alben werden zu den wichtigsten Veröffentlichungen des AOR (früher: mainstream rock) gezählt.

Musiker der Band sind die ehemaligen White-Heart-Musiker Dann Huff (Gesang und Gitarre) und sein Bruder David Huff (Schlagzeug), sowie die amerikanischen Studiomusiker Mike Brignardello (Bass) und Alan Pasqua (Keyboard).

Geschichte[Bearbeiten]

Nach den ersten beiden Studio-Alben löste sich die Band auf, da es aufgrund des aufkommenden Grunge-Sounds für klassische Mainstream-Bands immer schwerer wurde zu bestehen. 2000 kam die Band nochmal zusammen, um ein drittes Studioalbum (Giant III) im bandtypischen AOR-Stil einzuspielen.

Dann Huff ist seit längerer Zeit ein gefragter und erfolgreicher Studiogitarrist sowie auch Musikproduzent. Besonders in der Country-Szene in Nashville gilt er als erstklassiger Musikproduzent. Zu seinen Klienten zählen u. a. Topacts wie Keith Urban, She Daisy, Kenny Rogers, Rascal Flatts, Faith Hill, Jewel, Tim McGraw, LeAnn Rimes usw.

Eine weitere Reunion der Band fand im Jahr 2009 statt, allerdings nur teilweise mit Dann Huff, der auf dem Album Promise Land als Studiogitarrist auftritt, jedoch nicht als fester Bandmusiker der Gruppe. Dann sah sich aufgrund anderer Verpflichtungen zeitlich nicht in der Lage, erneut die Rolle des Gitarristen und Sängers zu übernehmen. Die beiden verbliebenen Musiker David L. Huff und Mike Brignardello heuerten daraufhin den ehemaligen Strangeways-Sänger Terry Brock und den Gitarristen John Roth (u.a.Winger) an. 2010 erfolgte die Veröffentlichung des vierten Studioalbums Promise Land.

Stil[Bearbeiten]

Der Musikstil kann dem traditionellen, amerikanischen Arena-Rock (AOR) zugeschrieben werden und bewegt sich zwischen Foreigner, Whitesnake, Van Halen und Tyketto. Prägend ist das Gitarrenspiel von Dann Huff, der als einer der besten Rock- und Studiogitarristen aller Zeiten gilt.

Diskografie[Bearbeiten]

Studioalben

  • 1989: Last of the Runaways
  • 1992: Time to Burn
  • 2001: III
  • 2010: Promise Land

Livealben

  • 2003: Live and Acoustic – Official Bootleg

EPs

  • 1990: It Takes Two + Giant Live
  • 2006: Don’t Leave Me in Love

Singles

  • 1989: I’m a Believer
  • 1990: I’ll See You In My Dreams
  • 1991: Stay
  • 1992: Time to Burn

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b c d US-Charts bei Billboard.com
  2. a b Deutsche Charts bei Musicline
  3. a b c Chartverfolgung Schweiz
  4. a b UK-Charts im Chart Archive