Gijou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gijou
Vorlage:Infobox Fluss/KARTE_fehlt

BW

Daten
Gewässerkennzahl FRO41-0430
Lage Frankreich, Region Midi-Pyrénées
Flusssystem Garonne
Abfluss über Agout → Tarn → Garonne → Atlantischer Ozean
Quelle im Gemeindegebiet von Lacaune
43° 42′ 8″ N, 2° 40′ 32″ O43.7022222222222.6755555555556780
Quellhöhe ca. 780 m[1]
Mündung unterhalb von Vabre in den Agout43.6780555555562.4052777777778200Koordinaten: 43° 40′ 41″ N, 2° 24′ 19″ O
43° 40′ 41″ N, 2° 24′ 19″ O43.6780555555562.4052777777778200
Mündungshöhe ca. 200 m[1]
Höhenunterschied ca. 580 m
Länge 50 km[2]
Linke Nebenflüsse BertouVorlage:Infobox Fluss/BILD_fehlt

Der Gijou ist ein Fluss in Frankreich, der im Département Tarn in der Region Midi-Pyrénées verläuft. Er entspringt in den Monts de Lacaune, im Gemeindegebiet von Lacaune, entwässert generell in Richtung West, später Richtung Südwest durch den Regionalen Naturpark Haut-Languedoc und mündet nach 50 [2] Kilometern unterhalb von Vabre als rechter Nebenfluss in den Agout.

Orte am Fluss[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. a b geoportail.fr (1:16.000)
  2. a b Die Angaben zur Flusslänge beruhen auf den Informationen über den Gijou auf sandre.eaufrance.fr (französisch), abgerufen am 9. März 2010, gerundet auf volle Kilometer.