Glass Tiger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Glass Tiger bei der EMI Music Canada Party, 2011

Glass Tiger ist eine kanadische Rock-Band.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Frontmann Alan Frew, 2011

Die Band wurde 1980 unter dem Namen Tokyo gegründet und 1986 in Glass Tiger umbenannt. Im Herbst 1986 erschien das von Jim Vallance produzierte Debütalbum The Thin Red Line. Die Singleauskopplung Don’t Forget Me (When I’m Gone), bei der Bryan Adams mitwirkte, erreichte Platz 1 der kanadischen Hitparade und Platz 2 der amerikanischen Billboard Hot 100.

Die nachfolgenden Alben Diamond Sun (1988) und Simple Mission (1990) waren weniger erfolgreich. 1993 erschien mit Air Time – The Best of the Best ein Greatest-Hits-Album.

2005 meldeten sich Glass Tiger mit der Kompilation No Turning Back: 1985–2005 zurück. 2012 folgte mit Then Now Next ein neues Studioalbum.

Mitglieder[Bearbeiten]

  • Al Connelly (* 10. Oktober 1960) - Gitarre
  • Alan Frew (* 8. November 1959) - Gesang
  • Michael Hanson (* 1. Januar 1963) - Schlagzeug
  • Wayne Parker (* 13. November 1960) - Bass
  • Sam Reid (* 1. Dezember 1963) - Keyboard

Diskografie[Bearbeiten]

Alben[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Flag of Germany.svg DE Flag of Switzerland.svg CH Flag of the United Kingdom.svg UK Flag of the United States.svg US
1987 The Thin Red Line 41
(11 Wo.)
27 Gold
(51 Wo.)
Erstveröffentlichung: Oktober 1986
Produzent: Jim Vallance
1988 Diamond Sun 34
(10 Wo.)
27
(1 Wo.)
82
(15 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 1988
Produzent: Jim Vallance
1991 Simple Mission 27
(3 Wo.)
Erstveröffentlichung: Dezember 1990
Produzenten: Jim Cregan, Jim Vallance,
Sam Reid, Tom Werman
weitere Alben
  • 2012: Then Now Next

Kompilationen[Bearbeiten]

  • 1993: Air Time – The Best of Glass Tiger
  • 1999: Back to Back
  • 1999: Premium Gold Collection
  • 2004: No Turning Back: 1985–2005
  • 2006: Extended Versions

Singles[Bearbeiten]

Jahr Titel Chartplatzierungen[1][2] Anmerkungen
Flag of Germany.svg DE Flag of Switzerland.svg CH Flag of the United Kingdom.svg UK Flag of the United States.svg US
1986 Don’t Forget Me (When I’m Gone)
The Thin Red Line
32
(10 Wo.)
29
(9 Wo.)
2
(24 Wo.)
Erstveröffentlichung: Juni 1986
Autoren: Glass Tiger, Jim Vallance
1986 Someday
The Thin Red Line
26
(11 Wo.)
66
(2 Wo.)
7
(21 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 1986
Autoren: Glass Tiger, Jim Vallance
1987 I Will Be There
The Thin Red Line
34
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: Januar 1987
Musik: Glass Tiger, Text: Michael Hanson
1987 Thin Red Line
The Thin Red Line
48
(6 Wo.)
Erstveröffentlichung: April 1987
Autoren: Glass Tiger
1988 I’m Still Searching
Diamond Sun
31
(11 Wo.)
Erstveröffentlichung: März 1988
Autoren: Alan Frew, Michael Hanson, Sam Reid
1988 Diamond Sun
Diamond Sun
34
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: Mai 1988
Autoren: Alan Frew, Jim Vallance
1991 My Town
Simple Mission
51
(23 Wo.)
33
(7 Wo.)
Erstveröffentlichung: September 1991
feat. Rod Stewart, Autoren: Al Connely, Alan Frew,
Jim Cregan, Wayne Parker
weitere Singles
  • 1986: You’re What I Look For
  • 07/1988: Far Away from Here
  • 10/1988: My Song
  • 1988: Send Your Love
  • 1988: (Watching) Worlds Crumble
  • 11/1990: Rescued (By the Arms of Love)
  • 05/1991: Animal Heart
  • 07/1991: Blinded
  • 1991: Rhythm of Your Love
  • 1993: Touch of Your Hand

EPs[Bearbeiten]

  • 1986: Special Mini Album (Japan)
  • 2010: I’m Still Searching (Remixes) (Jesse Fex feat. Alan Frew und Glass Tiger)

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Chartquellen: Singles Alben US1 US2
  2. a b Gold-/Platin-Datenbank US

Weblinks[Bearbeiten]