Gregor Seberg

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schauspieler und Kabarettist Gregor Seberg

Gregor Seberg (* 24. Juli 1967 in Graz) ist ein österreichischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

Mit 13 Jahren kam Seberg nach Wien. Nach der Matura studierte er einige Semester Germanistik und Theaterwissenschaft und wechselte dann auf das Konservatorium der Stadt Wien, Abteilung Schauspiel. Anschließend arbeitete er als freier Schauspieler, Regisseur und Autor. Zwei Jahre lang moderierte er die Sendung Talk Radio auf Ö3. Seberg ist Mitbegründer der Theatergruppe „Ateatta“, er spielte den Alex in der Bühnenfassung von „A Clockwork Orange“. Außerdem spielte er in den Solostücken Sex, Drugs, Rock&Roll, Richard III., Onkel Wanja, Der Widerspenstigen Zähmung (Petrucchio), Die Drei von der Tankstelle (Kurt), Entführung aus dem Serail (Bassa Selim), Weh’ dem, der lügt (Leon) und Cyrano de Bergerac (Titelrolle).

Seit 2006 verkörpert er in der Fernsehserie SOKO Donau (SOKO Wien) den Oberstleutnant Helmuth Nowak. In der Fernsehsendung Aktenzeichen XY vom 8. September 1989 spielte er in der Folge "Bestie von Favoriten" den Feinmechaniker Werner Kofranek, der mit dem späteren Mordopfer Alexandra Schriefl befreundet war.[1]

Filmografie[Bearbeiten]

Kino[Bearbeiten]

  • 1996: Schwarzfahrer
  • 1998: Helden In Tirol
  • 1998: Black Flamingos
  • 2000: Die Älteste Wienerin
  • 2003: Küss Mich Prinzessin
  • 2005: Nitro

Fernsehen[Bearbeiten]

Kabarett[Bearbeiten]

  • „Oxymoron - Was Frauen wirklich wollen“, Solokabarett
  • 2007: „Die Erleser kommen“, mit Werner Brix
  • 2011: "Oh, du mein Österreich?!", Solokabarett

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Bestie von Favoriten