SOKO Donau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Originaltitel SOKO Donau
Produktionsland Österreich
Originalsprache Österreichisches Deutsch, Wienerisch
Jahr(e) seit 2005
Länge 45 Minuten
Episoden 116+ in 9 Staffeln
Genre Krimi
Musik Bob Gutdeutsch, Peter Wolf, Lothar Scherpe
Kamera Kai Longolius, David Sanderson, Hans Selikovsky, Gero Lasnig, Martin Stingl
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
20. September 2005 auf ORF eins
Besetzung
Episodenliste

SOKO Donau (bzw. SOKO Wien in Deutschland) ist eine österreichische Kriminalserie, die in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF entsteht. Der Ableger von SOKO 5113 wurde am 20. September 2005 erstmals auf ORF eins ausgestrahlt.

Hintergrund[Bearbeiten]

Drehort – Donau bei der Reichsbrücke
Logo in Deutschland
ehemaliges Logo in Österreich

Die Serie dreht sich um die Wiener Schifffahrtspolizei (See- und Strompolizei). Behandelt die SOKO Kitzbühel vorwiegend Fälle in alpinen Regionen, ist die Wiener SOKO für die Aufklärung und Bekämpfung von Verbrechen zuständig, die an und auf der Donau oder ihren Nebenflüssen begangen werden. Einsatzgebiete der Sonderkommission sind Wien, Nieder- und Oberösterreich sowie das an der Donau liegende grenznahe östliche Ausland. Die Kieberer (Kriminalpolizisten) agieren donauabwärts etwa bis Bratislava und machen dort den einen oder anderen Straftäter dingfest.

Die Wiener Polizeitruppe liefert den Beweis dafür, dass die Zusammenarbeit zwischen "Piefkes" und "Ösis" gut klappen kann: Major Carl Ribarski, Oberstleutnant Helmuth Nowak und Revierinspektorin Penny Lanz bilden das Ermittlerteam der SOKO Donau, die von Oberst Otto Dirnberger geleitet wird. Beheimatet ist die Sonderkommission in der modernen "Hauptwache" am Wiener Handelskai, gleich neben der Reichsbrücke. Dort ist auch der Verhörraum untergebracht sowie das kriminaltechnische Labor, in dem Gerichtsmedizinerin Dr. Franziska Beck und Spurensicherer Franz Wohlfahrt arbeiten. Oft lösen deren Erkenntnisse die ersten Ermittlungen oft aus.

Neben der SOKO Leipzig, dem ersten Ableger der Serie SOKO 5113, ist die SOKO Donau eine weitere erfolgreiche SOKO-Serie. Sie wird in 15 Ländern gezeigt, neben den Ausstrahlungen in Deutschland und Österreich auch in Italien unter dem Namen Squadra Speciale Vienna, in Ungarn als Dunai zsaruk und in Tschechien als Říční policie - Vídeň. Die SOKO Donau bzw. SOKO Wien ist eine Koproduktion von SATEL und ALMARO in Zusammenarbeit mit ORF und ZDF, hergestellt mit Unterstützung des Fernsehfonds Austria, des Filmfonds Wien und der Länder Niederösterreich und Oberösterreich.

2008 entstand die 4. Staffel mit Drehorten in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich und erstmals auch in der Steiermark. Neben den 15 Folgen gab es einen 90-minütigen Spezialfilm. Die Ausstrahlung der 4. Staffel begann im ORF am 15. Oktober 2008, im ZDF am 17. Oktober 2008. Im darauffolgenden Herbst schlossen sich die im Frühjahr und Sommer 2009 gedrehten 15 Folgen der 5. Staffel an, deren Erstausstrahlung ab dem 13. Oktober 2009 im ORF und ab dem 16. Oktober 2009 im ZDF erfolgte.

2010 wurde die 6. Staffel gedreht, wiederum mit Schauplätzen in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich. Die Erstausstrahlung von 11 der 13 Folgen erfolgte im ORF ab 28. September 2010, die der gesamten Staffel im ZDF ab 10. Januar 2011. Im ORF wurden zwei Folgen der 6. Staffel ("Am Limit" und "Blutsverwandte") im August 2011 gesendet und damit der 7. Staffel vorangestellt. Diese wurde von Anfang April bis Mitte September 2011 gedreht. Die 14 Folgen wurden im ORF im Zeitraum vom 30. August 2011 bis 3. Januar 2012 gesendet. Im ZDF begann die Ausstrahlung der 7. Staffel am 28. September 2012.

Die 8. Staffel wurde von Anfang April bis Mitte Oktober 2012 wieder an Drehorten in Wien, Niederösterreich und Oberösterreich gefilmt. Auf dem Drehplan der achten Saison stand auch die 100. Episode ("Familienbande"). Die Dreharbeiten der insgesamt 16 Folgen (99. bis 107. Episode) der 8. Staffel leiteten vier Regisseure: Erhard Riedlsperger (1.-5. Folge), Holger Barthel (6.-8. Folge), Manuel Flurin Hendry (9.-11. Folge) und Holger Gimpel (12.-16. Folge).

Die Autorinnen und Autoren der 8. Staffel sind: Sascha Bigler, Axel Götz, Renate Ziemer, Stefan Brunner, Max Gruber, Anna Morgenrot, Sarah Wassermair, Jacob Groll und Georg Heinzen. Die Erstausstrahlung der 8. Staffel erfolgte im ORF im Abendprogramm. Beginnend mit dem 17. Oktober 2012 wurde der wöchentliche Sendetag von Dienstag auf Mittwoch verlegt. Im ZDF begann die Ausstrahlung der 8. Staffel am 11. Januar 2013.

Am 3. April 2013 begannen die Dreharbeiten für die 9. Staffel mit weiteren 16 Folgen. Die Erstausstrahlung erfolgte am 15. Oktober 2013 in ORFeins in der Primetime.

Das Gebäude der SOKO Donau ist in Wirklichkeit die DDSG-Schiffstation Wien-Praterkai und beherbergt u. a. den Firmensitz der DDSG Blue Danube (Handelskai 265), eine der beiden Folgegesellschaften der DDSG. Das Schifffahrtszentrum dient auch als Entree für Touristen, die von Donau-Kreuzfahrtschiffen aus Wien besuchen, und befindet sich am rechten Ufer flussabwärts nahe der Reichsbrücke. Die Szenen in der Polizeiinspektion (Büro, Labor, Verhörraum, Arrest) werden in diesem Gebäude gedreht.

Figuren[Bearbeiten]

Hauptfiguren[Bearbeiten]

Dietrich Siegl (l., Otto Dirnberger) und Stefan Jürgens (Carl Ribarski) bei der Romy-Verleihung 2009
Otto Dirnberger

ein ernster, gradliniger Oberst, der für die anderen Polizisten eine Autorität darstellt, tritt für die jungen Kollegen oft als Vermittler auf den Plan; ist eher selten am Tatort anzutreffen; es fällt ihm schwer, Regeln zu brechen, was ihn nicht daran hindert, es bisweilen trotzdem zu tun; in der Folge Drei Millionen Tote der sechsten Staffel wurde ihm Franziska Stavjanik als seine Ehefrau Barbara Dirnberger, die dachte, er habe einen ungefährlichen Schreibtischposten, zur Seite gestellt[1]

Carl Ribarski

stammt aus Dortmund; seine Polizeikarriere begann an der Akademie, von der aus er zum Bundesnachrichtendienst wechselte; stößt in der dritten Staffel als Major zum Team; war zuvor im Kosovo gegen internationale Kriegsverbrecher im Einsatz, den er nicht zu Ende führen konnte, da seine Partnerin ums Leben kam und ihn dieser Fall nach Wien führte

Helmuth Nowak

Oberstleutnant, Ende 30, der schon seit seinem 19. Lebensjahr als Kriminalbeamter arbeitet; manchmal etwas zynisch, hat auch einen Hang zum Cholerischen; begann seine Ausbildung unter Otto Dirnberger, der bei der SOKO sein Vorgesetzter ist und mit dem er sich duzt

Penny (Pennelope) Lanz

Revierinspektorin[2]; die selbstbewusste Endzwanzigerin ist das jüngste Kind einer Wiener Großfamilie, gilt als sehr schlagfertig und eigenständig; in ihrer Arbeit bei der SOKO ist sie auf die Zusammenarbeit mit der Pathologie und den Kriminaltechnikern spezialisiert

Dr. Franziska Beck

Gerichtsmedizinerin "Franzi" Beck (44) stammt aus Frankfurt;[3] hat kurz vor dem Wechsel in die Wiener Gerichtsmedizin ihre große Liebe verloren und entwickelt im Lauf der Serie eine heimliche Liebe für Helmuth Nowak[3]

ehemalige Figuren[Bearbeiten]

Elisabeth Wiedner (2005)

Oberstleutnant und Mutter einer Tochter; war in der ersten Staffel Partnerin von Christian Hennig

Martin Patuschek (2005)

Inspektor

Christian Hennig (bis 2006)

Deutscher, Ende 30, kommt aus einer wohlhabenden Familie, tritt sehr gepflegt auf und verfügt über umfangreiches Wissen auf allen Gebieten der klassischen Bildung; begann nach einem Archäologiestudium eine Ausbildung als Polizist, kam nach einigen Jahren bei Interpol als Major zur Soko; entspricht bei den Verdächtigen dem typischen Feindbild eines Piefkes

Ernie Kremser (bis 2008)

die Sekretärin des Teams, arbeitete zumeist mit Oberst Dirnberger zusammen; absolvierte bereits eine Ausbildung als Polizistin, musste aber aus gesundheitlichen Gründen ihre Arbeit im Streifendienst aufgeben und sich in den Innendienst versetzen lassen

Dr. Julia Trautmannsdorff (bis 2009)

Gerichtsmedizinerin der SOKO; gelernte „summa-cum-laude”-Medizinerin, trat als sehr ehrgeizige, selbstbewusste und manchmal ein wenig überhebliche Person auf

Besetzung[Bearbeiten]

Aktuelle[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Aufgabe in der Serie Jahr
Helmut Bohatsch Franz Wohlfarth Kriminaltechniker 2005–
Lilian Klebow Penny Lanz Revierinspektorin 2005–
Dietrich Siegl Otto Dirnberger Oberst 2005–
Gregor Seberg Helmuth Nowak Oberstleutnant 2006–
Stefan Jürgens Carl Ribarski Major 2007–
Maria Happel Dr. Franziska Beck Gerichtsmedizinerin 2010–
Paul Matic Dr. Seiler Staatsanwalt 2005–

Ehemalige[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Aufgabe in der Serie Jahr
Sandra Cervik Dr. Julia Trautmannsdorff Gerichtsmedizinerin 2006–2009
Mona Seefried Ernie Kremser Sekretärin 2005–2008
Bruno Eyron Christian Hennig Major 2005–2006
Pia Baresch Elisabeth Wiedner Oberstleutnant 2005
Karin Giegerich Dr. Andrea Meindl Gerichtsmedizinerin 2005
Cornelius Obonya Schubi Bootsmechaniker 2005
Manuel Witting Martin Patuschek Inspektor 2005

Ausstrahlungsnotizen[Bearbeiten]

Hauptartikel: SOKO Donau/Episodenliste
Sender ORF eins ZDF
1. Staffel 20. September 2005 18. Oktober 2005
2. Staffel 19. Juni 2007 10. Oktober 2006
3. Staffel 12. September 2007 19. Februar 2008
4. Staffel 15. Oktober 2008 17. Oktober 2008
5. Staffel 13. Oktober 2009 16. Oktober 2009
6. Staffel 28. September 2010 14. Januar 2011[4]
7. Staffel 30. August 2011 28. September 2012[5]
8. Staffel 17. Oktober 2012[6] 11. Januar 2013[7]
9. Staffel 15. Oktober 2013

DVD-Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • 1. Staffel, 17. Februar 2011
  • 2. Staffel, 15. April 2011
  • 3. Staffel, 16. Juni 2011
  • 4. Staffel, 11. August 2011
  • 5. Staffel, 13. Oktober 2011

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. SOKO DONAU. 3 Millionen Tote auf tv.orf.at, abgerufen am 28. Dezember 2010
  2. ZDF-Webseite zur Serie, abgerufen am 19. September 2014
  3. a b sokowien.zdf.de: Rollenprofile - ZDF.de, Zugriff am 17. Januar 2011
  4. Ausstrahlung der 6. Staffel auf Satel.at
  5. Ausstrahlung der 7. Staffel auf Satel.at
  6. [1] auf kundendienst.orf.at, abgerufen am 17. Oktober 2012.
  7. [2] auf Satel.at

48.22454716.40768Koordinaten: 48° 13′ 28″ N, 16° 24′ 28″ O