Gujarati-Schrift

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gujarati
Die Silbe ka in Gujarati
ka in Gujarati
Verbreitungsgebiet von Gujarati
Schrifttyp Abugida
Sprachen Gujarati, Kutchi
Verwendet in Gujarat
Abstammung Protosemitisches Alphabet
 → Phönizische Schrift
  → Aramäische Schrift
   → Brahmischrift
    → Gujarati
Besonderheiten Gehört zur indischen Schriftenfamilie.
erste Konsonantenreihe der Gujarati-Schrift

Die Gujarati-Schrift (ગુજરાતી) ist eine Abugida, die zu den nordindischen Schriften gehört.

Sie wird in Indien (Bundesstaat Gujarat) verwendet und war die Schrift, mit der Mahatma Gandhi das Schreiben lernte.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Gujarati-Schrift leitet sich von einer früheren Version der bengalischen Schrift her. Das älteste bekannte Manuskript in Gujarati-Schrift stammt aus dem Jahr 1592. Jedoch bis ins 19. Jahrhundert wurde sie lediglich für privates Schreiben und für Buchführung verwendet. Gelehrte und Literaten benutzten ausschließlich Devanagari. Deshalb bekam die Gujarati-Schrift auch Beinamen wie Mahajani (= Händlerschrift).

Sanskrit-Text in verschiedenen Schriften geschrieben: «Das Shiva segnete, die Sprache der Götter.» (Kalidasa).

Gemeinsamkeiten mit anderen indischen Schriften[Bearbeiten]

Die Gujarati-Schrift unterscheidet sich mit Ausnahme der fehlenden Oberlinie nur wenig von der Devanagari-Schrift. Wie diese hat sie auch eine Anzahl von Ligaturen.

Wie bei allen indischen Schriften hat jede Silbe den inhärenten Vokal „a“ (ka, kha, ga …), der durch Zusatzzeichen in andere Vokale abgeändert wird (ki, khi, ghi …).

Wie bei den anderen indischen Schriften sind die Laute nach phonetischen Gesichtspunkten sortiert:

indische Phonetik

An erster Stelle kommen die Vokale, dann nach der Artikulationsstelle (vom Rachen ausgehend):

  1. Gutturale
  2. Palatale
  3. Retroflex (Zerebral)
  4. Dentale
  5. Labiale

Am Ende der Tabelle finden sich dann:

Tabelle[Bearbeiten]

Vokale[Bearbeiten]

isoliert diakritisch diakritisch ક Umschrift IPA Name des
diakrit. Zeichens[1]
a ə
કા ā a kānó
િ કિ i i hrasva-ajju
કી ī dīrgha-ajju
કુ u u hrasva-varaḍuṃ
કૂ ū dīrgha-varaḍuṃ
કૃ ɾu
કે e e, ɛ ék mātra
કૈ ai əj be mātra
કો o o, ɔ kāno ék mātra
કૌ au əʋ kāno be mātra
કૅ â æ
કૉ ô ɔ

r, જ j and હ h sind unregelmäßige Varianten von રૂ , જી und હૃ hṛ.

Konsonanten[Bearbeiten]

Plosive Nasal Sonorant Zischlaut
stimmlos stimmhaft
unaspiriert aspiriert unaspiriert aspiriert
Velar ka kha khə ga ɡə gha ɡɦə ṅa ŋə
Palatal ca tʃə cha hə ja dʒə jha ɦə ña ɲə ya śa ʃə
Retroflex ṭa ʈə ṭha ʈhə ḍa ɖə ḍha ɖɦə ṇa ɳə ra ɾə ṣa
Dental ta t̪ə tha hə da d̪ə dha ɦə na la sa
Labial pa pha phə ba bha bɦə ma va ʋə

Ziffern[Bearbeiten]

Arabische
Ziffer
Gujarati
Ziffer
Name
0 mīṇḍuṃ oder shunya
1 ekaṛo oder ek
2 bagaṛo oder bay
3 tragaṛo oder tran
4 chogaṛo oder chaar
5 pāṃcaṛo oder paanch
6 chagaṛo oder chah
7 sātaṛo oder sāt
8 āṭhaṛo oder āanth
9 navaṛo oder nav

Gujarati in Unicode[Bearbeiten]

Unicode für Gujarati ist U+0A80 … U+0AFF.

    0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 A B C D E F
A80  
A90  
AA0  
AB0   િ
AC0  
AD0  
AE0  
AF0   ૿

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. (Tisdall 1892, p. 20)

Siehe auch[Bearbeiten]