Hanso Schotanus à Steringa Idzerda

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hanso Schotanus à Steringa Idzerda

Hans Henricus Schotanus à Steringa Idzerda (* 26. September 1885 in Weidum; † 3. November 1944 in Den Haag) war ein niederländischer Ingenieur und Radiopionier.

Leben[Bearbeiten]

Am 6. November 1919 produzierte Idzerda die erste öffentliche Hörfunksendung aus den Niederlanden. Dies war der Beginn der ersten regelmäßig und mit Vorankündigung ausgestrahlten Rundfunksendung der Welt. Er sendete regelmäßig musikalische Abende aus seinem Haus in Den Haag. Die Studio- und Radioausstattung wurde von seiner eigenen Firma, der Nederlandse Radio Industrie (NRI) hergestellt. Er bleibt mit seinem Sender PCGG bis zum 11. September 1924 auf dem Äther. Am Ende fehlen ihm die Mittel, um die Sendungen weiterhin zu betreiben.

In der Zwischenzeit hatten die Hilversumer Nederlandse Seintoestellen Fabriek (NSF) mit der Unterstützung von Phillips zwei Sendemasten bei Huizen für den öffentlichen Rundfunk in Betrieb genommen. Idzerda sendete dort für das „Königlich Niederländische Meteorologische Institut“ (KNMI).

Während des Zweiten Weltkrieges schloss sich Idzerda dem Widerstand an. Ende 1944 wurde er von den Deutschen erschossen.

Weblinks[Bearbeiten]