Harpers Ferry (West Virginia)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Harpers Ferry
Ansicht des Ortes
Ansicht des Ortes
Lage in West Virginia
Harpers Ferry (West Virginia)
Harpers Ferry
Harpers Ferry
Basisdaten
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: West Virginia
County:

Jefferson County

Koordinaten: 39° 20′ N, 77° 45′ W39.325277777778-77.743611111111149Koordinaten: 39° 20′ N, 77° 45′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 307 (Stand: 2000)
Bevölkerungsdichte: 204,7 Einwohner je km²
Fläche: 1,6 km² (ca. 1 mi²)
davon 1,5 km² (ca. 1 mi²) Land
Höhe: 149 m
Postleitzahl: 25425
Vorwahl: +1 304
FIPS:

54-35284

GNIS-ID: 1560593
Harpers ferry by moonlight.jpg
Historische Ansicht im Mondlicht

Harpers Ferry ist ein Ort im Jefferson County im US-Bundesstaat West Virginia, mit 313 Einwohnern (Stand 2005). Er liegt an der Mündung des Shenandoah River in den Potomac im Dreiländereck der US-Bundesstaaten Maryland, Virginia und West Virginia.

Geschichte[Bearbeiten]

Harpers Ferry ist historisch vor allem durch den Überfall John Browns am 16. Oktober 1859 bekannt, durch den dieser einen Sklavenaufstand entfachen wollte. Die Sklaven sollten mit Handwaffen bewaffnet werden, die in der im Ort befindlichen zweiten staatlichen Waffenfabrik für die US-Streitkräfte hergestellt worden waren. Der Plan scheiterte. Die Waffenfabrik bestand von 1799 bis April 1861. Um sie nicht in konföderierte Hände fallen zu lassen, zündete die militärische Sicherung die Gebäude vor ihrem Abzug an. Den Konföderierten gelang es, die eingelagerten Waffen und die Maschinen vor der Zerstörung zu retten.

Harpers Ferry Waffenfabrik 1857 mit Baltimore-Ohio Eisenbahn um 1857

Harpers Ferry wechselte während des Amerikanischen Bürgerkriegs zwölfmal[1] den Besitzer. 1862 war der Ort Schauplatz der Schlacht um Harpers Ferry, bei der die Konföderierten erfolgreich waren.

Seit 1944 ist Harpers Ferry Teil des Harpers Ferry National Historical Park. Seit 1964 unterhält der National Park Service dort ein Ausbildungszentrum für Natur- und Kulturinterpretation (Stephen T. Mather Training Center), und seit 1970 werden in einem eigenen Gebäude (Harpers Ferry Center) sämtliche Tafeln und Broschüren für alle Einrichtungen des Park Service entworfen.

Appalachian Trail[Bearbeiten]

Harpers Ferry wird außerdem vom Wanderweg Appalachian National Scenic Trail durchquert. Die Stadt ist ein äußerst wichtiger Punkt auf diesem, denn sie markiert die Hälfte des über 3500 Kilometer langen Weges. Aus diesem Grund ist hier auch die Appalachian Trail Conservancy ansässig, eine Organisation, die die Instandhaltung des Wegs organisiert.

Söhne und Töchter des Ortes[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Cost of War. Virginia Foundation for the Humanities, 29. März 2011, abgerufen am 8. Februar 2012 (englisch, Encyclopedia Virginia).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Harpers Ferry, West Virginia – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien