Hate Eternal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hate Eternal
Erik Rutan bei einem Berliner Hate Eternal Konzert
Erik Rutan bei einem Berliner Hate Eternal Konzert
Allgemeine Informationen
Genre(s) Death Metal
Gründung 1997
Website MySpace-Profil
Gründungsmitglieder
Erik Rutan
E-Gitarre
Doug Cerrito (bis 1999)
Gutturaler Gesang, E-Bass
Jared Anderson (bis 2003, † 2006)
Tim Yeung (bis 2002)
Aktuelle Besetzung
Gutturaler Gesang, E-Gitarre
Erik Rutan
Gutturaler Gesang, E-Bass
JJ Hrubovcak (seit 2010)
Ehemalige Mitglieder
Gutturaler Gesang, E-Bass
Randy Piro (2003-2010)
Schlagzeug
Derek Roddy (2002-2006)
Schlagzeug
Jade Simonetto (2007-2013)
Live-Unterstützung und Session-Musiker
Gesang
Katy Decker (Studio-Gesang: im Track 'Coronach' auf Fury & Flames 2008)
Gitarre
Shaune Kelley (Studio-Gitarre: Fury & Flames 2008)
E-Bass
Alex Webster (Studio-Bass: Engulfed in Grief 1997, Fury & Flames 2008)
Schlagzeug
Kevin Talley (Live-Schlagzeug: Tournee 2006)
Schlagzeug
Reno Killerich (Live-Schlagzeug: Tournee 2006)

Hate Eternal (engl. für „Hass ewiglich“) ist eine US-amerikanische Death-Metal-Band aus Saint Petersburg, Florida. Die Band spielt den für diese Region typischen Florida Death Metal.

Bandgeschichte[Bearbeiten]

Gegründet wurde Hate Eternal von Erik Rutan (Ex-Morbid Angel), Doug Cerrito der von den damals zwischenzeitlich aufgelösten Suffocation kam, Tim Yeung (Divine Heresy, Live-Schlagzeug für Morbid Angel) und Jared Anderson (Ex-Live Gesang und Live-Bass für Morbid Angel) im Jahr 1997. Die Band veröffentlichte ihre einzige Demoaufnahme in Form einer Split-EP mit der Band Alas (einem Nebenprojekt von Rutan). Daraufhin erhielt Hate Eternal einen Plattenvertrag beim Label Earache Records. Seit Anfang 2007 stehen sie jedoch bei Metal Blade Records unter Vertrag. Rutan hat die beiden letzten Alben auch persönlich produziert. 2006 verließ Schlagzeuger Derek Roddy wegen finanzieller Probleme die Band. Im Juli 2007 wurde der bis dato unbekannte Jade Simonetto als neues Bandmitglied bestätigt, der bis Ende 2013 in der Band blieb [1].

Diskographie[Bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten]

  • 1999: Conquering the Throne (Earache Records)
  • 2002: King of all Kings (Earache Records)
  • 2005: I, Monarch (Earache Records)
  • 2008: Fury & Flames (Metal Blade Records)
  • 2011: Phoenix Amongst the Ashes (Metal Blade Records)

EPs, Live-CDs, DVDs[Bearbeiten]

  • 1997: Engulfed in Grief - Split-EP mit Alas
  • 2006: The Perilous Fight - Live-DVD
  • 2009: I, Monarch - Live-CD/DVD

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.blabbermouth.net/news/hate-eternal-parts-ways-with-drummer/

Weblinks[Bearbeiten]