Heathkit

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Heathkit Educational Systems
Heathkitlogo.svg
Rechtsform Aktiengesellschaft
Gründung 1926
Sitz St. Joseph, Michigan
Branche Lehrmaterial
Heathkit-Logo aus den 1970ern
Heathkit-Dipmeter

Heathkit war ein US-amerikanisches Unternehmen. Ursprünglich wurde das Unternehmen unter dem Namen Heath Aeroplane Company von Edward Bayard Heath 1926 in Chicago, Illinois gegründet. Bis in die achtziger Jahre war Heathkit der führende Anbieter[1] für hochwertige elektronische Bausätze, vom Radio bis hin zum Kurzwellenamateurfunkgerät.

Firmengeschichte[Bearbeiten]

In der Nachkriegszeit kaufte Heathkit große Mengen an Elektronikteilen aus Armeebeständen auf. Diese wurden zu Fertigbausätzen aufgewertet. Somit war es Kunden möglich, aus diesen preiswerten Bausätzen Radiomodelle zu bauen.

Im Jahr 1974 wurde die Heathkit Educational Systems gegründet. Diese belieferte vornehmlich Schulen und Institute. 1979 ging die Heathkit in der Zenith Data Systems auf, während Heathkit Educational Systems Lehrmaterial im Elektro- und Elektronikbereich vertrieb.

Produkt-Highlights[Bearbeiten]

  • 1956 kam das „Electronic Analog Computer Kit“ auf den Markt
  • 1978 kam der Heathkit H8 auf den Markt. Dieses war der erste digitale Computer-Bausatz.

Marktverschiebung[Bearbeiten]

In den siebziger Jahren des zwanzigsten Jahrhunderts kamen immer mehr preiswert gebaute Fertiggeräte (Serienfertigung, Platinenbauweise) aus Japan auf den Markt. Die Selbstbausätze konnten mit diesen Geräten weder qualitativ noch preislich mithalten. Die Firma Heathkit zog sich als Folge dessen vom Bausatz-Markt zurück und konzentrierte sich auf technisches Lehrmaterial.

Das Unternehmen meldete im Jahr 2012 Konkurs an.[2]

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Heathkit – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Roy A. Allan: A History of the Personal Computer: The People and the Technology, Allan Publishing 2001, ISBN 0-9689-1080-7
  2. Disassembly complete: Heathkit is no more