Henry George Fischer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Henry George Fischer (* 10. Mai 1923 in Philadelphia, Pennsylvania; † 11. Januar 2006 in Newtown, Pennsylvania) war ein US-amerikanischer Ägyptologe.

Leben[Bearbeiten]

Henry George Fischer schloss sein Studium 1945 in Princeton ab. Anschließend unterrichtete er Englisch an der American University in Beirut. Danach arbeitete er als Assistent am Museum der University of Pennsylvania. 1955 erfolgte dort die Promotion bei Rudolf Anthes. Er nahm an einer ersten Expedition der Universität nach Ägypten teil und wechselte anschließend als Juniorprofessor nach Yale, bevor er schließlich am Metropolitan Museum seine endgültige Position gefunden hatte.

Am Museum beschäftigte er sich sowohl mit den materiellen Hinterlassenschaften, wie auch mit der ägyptischen Literatur und Musik. Zeit seines wissenschaftlichen Lebens beschäftigte er sich mit der Kulturgeschichte des alten Ägyptens und der Geschichte der ägyptischen Provinzen. Hierzu legte er auch viele Publikationen vor, ebenso zu den ägyptischen Hieroglyphen und zur Kalligraphie. 1958 wurde er zum Assistenten, 1963 zum Mitarbeiter des Museums. 1964 wurde er zum Leiter der ägyptischen Abteilung ernannt. 1970 wurde für ihn durch einen Mäzen eine Sonderstellung als ägyptologischer Kurator gestiftet. Diese Position hatte er bis zu seiner Emeritierung 1992 inne.

1964 bis 1970 führte Fischer das US-amerikanische Komitee zur Rettung der Tempel von Abu Simbel.

Schriften[Bearbeiten]

  • Ancient Egyptian representations of turtles. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1968
  • Ancient Egyptian epigraphy and palaeography. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1976
  • Egyptian Studies I: Varia I. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1976
  • Reversals, Egyptian Studies II. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1977
  • Egyptian Studies II: The Orientation of Hieroglyphs. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1977
  • The Renaissance sackbut and its use today. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1984
  • Egyptian titles of the Middle Kingdom. A supplement to Wm. Ward's index. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1985
  • Dendera in the Third Millennium B.C. Down to the Theban Domination of Upper Egypt. Locust Valley, The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1986
  • L'écriture et l'art de l'Egypte ancienne. Quatre leçons sur la paléographie et l., Presses universitaires de France, Paris 1986
  • Egyptian women of the Old Kingdom and of the Heracleopolitan period. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1989
  • The tomb of I̕p at El Ṣaff. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1996
  • Varia nova. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1996
  • Ancient Egyptian Calligraphy, A Beginner´s Guide to Writing Hieroglyphs. The Metropolitan Museum of Art, New York NY 1999

Literatur[Bearbeiten]

  • Zeitschrift für ägyptische Sprache und Altertumskunde. Bände 133-135, Akademie-Verlag, Berlin 2006.

Weblinks[Bearbeiten]

  • Henry George Fischer, 82, Egyptologist at Met Museum, Dies Nachruf in der New York Times
  • Marginalia IV (PDF-Datei; 1,25 MB) H.G. Fischer war dabei diesen Artikel abzuschließen bis er vorzeitig verstarb im Januar 2006. Peter Der Manuelian, der Editor, hat versucht diese Schrift so getreu wie möglich für die Veröffentlichung zu bearbeiten und abzuschließen, basierend auf dem Manuskript und der Korrespondenz zwischen ihm und H.G. Fischer.