Herbert Henzler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herbert Erwin Albert Henzler (* 3. November 1941 in Plochingen) ist ein deutscher Unternehmensberater.

Leben[Bearbeiten]

Herbert A. Henzler studierte nach seiner Lehre zum Großhandelskaufmann bei Shell Betriebswirtschaftslehre an der Fachhochschule Siegen, an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, an der Ludwig-Maximilians-Universität in München und der University of California, Berkeley. Er gehörte zum ersten Jahrgang der Begabtenförderung der Konrad-Adenauer-Stiftung. 1970 begann er als Unternehmensberater bei McKinsey & Company, wo er 1975 Partner wurde. 1978 wurde er zum Direktor gewählt. 1983 wurde er Mitglied des „Shareholders Committee“. 1985 wurde er Nachfolger von John G. McDonald als Leiter der deutschen Büros. 1999 wurde Jürgen Kluge sein Nachfolger. Anschließend wurde er „European Chairman“ von McKinsey & Company; 2001 verließ er McKinsey in seiner operativen Funktion.

1992 wurde Herbert Henzler Honorarprofessor für Strategie- und Organisationsberatung an der Universität München, an der er nach wie vor referiert.

Im selben Jahr gründeten Herbert Henzler und Reinhold Messner eine exklusive Vereinigung für deutsche Spitzenmanager, die Similauner (nach dem gleichnamigen Berg), für gemeinsame Bergtouren, Ski-Abfahrtsrennen und berufliche Vorträge.

Seit Anfang 2004 ist Herbert Henzler Vorsitzender des Wissenschaftlich-Technischen Beirats der Bayerischen Staatsregierung (WTB). Dieses Gremium berät das bayerische Kabinett in Fragen der Hochschul-, Bildungs-, Forschungs- und Technologiepolitik. Dem Gremium gehören Mitglieder der bayerischen Hochschullandschaft und führender bayerischer Unternehmen an. Der WTB ist personalidentisch mit dem Wissenschaftlichen Beirat (WB) der Bayerischen Forschungsstiftung, dessen Vorsitz Herbert Henzler gleichzeitig übernommen hatte.

Herbert Henzler ist darüber hinaus in mehreren Aufsichtsräten tätig, wie zum Beispiel beim FC Bayern München. Er war von 2002 bis 2012 Vorsitzender des Beirates der Credit Suisse Deutschland und fungierte zudem als Senior Advisor der Credit Suisse Group. Seit Ende 2012 ist er als Berater bei der Investmentbank Moelis & Company tätig.[1][2]

Herbert Henzler hat Bücher und Aufsätze zu Fragen der strategischen Unternehmensführung als auch zu wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Themen veröffentlicht. Mehrere seiner Bücher zu den letztgenannten Themen entstanden in Zusammenarbeit mit Lothar Späth.

Ehrungen[Bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Im eigenen Namen:

Mit Lothar Späth:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Frankfurter Allgemeine Zeitung: Herbert Henzler geht unter die Banker (18. November 2012)
  2. Moelis & Company ernennt Herbert Henzler zum Senior Director des Global Advisory Boards. 15. November 2012, abgerufen am 9. Januar 2014.
  3. Pressemitteilung der Bayerischen Staatsregierung
  4. http://www.presseportal.de/pm/14454/459896/mckinsey_company Herbert A. Henzler-Stipendium der Martin Bower Gesellschaft