Herberto Helder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Herberto Helder (eigentlich Herberto Hélder de Oliveira, * 23. November 1930 in Funchal, Madeira) ist ein portugiesischer Dichter.

Werdegang[Bearbeiten]

Herberto Helder wuchs in einer Familie jüdischer Herkunft auf, mit 16 siedelte er nach Lissabon über. Er studierte Rechts- und Geisteswissenschaften in Coimbra, brach das Studium jedoch vorzeitig ab. Später arbeitete er für eine Bank und als Werbeagent.

Er veröffentlichte vor allem Lyrikbände, aber auch Prosa.

Werke (auf Deutsch)[Bearbeiten]

  • Die Schritte ringsum. Erzählungen. (Original: Os passos em volta.) Übersetzt von Markus Sahr. Leipzig: Edition Erata 2007. ISBN 3-86660-009-7.

Nicht auf Deutsch erschienene Werke[Bearbeiten]

  • O Amor em visita (1958)
  • A colher na boca (1961)
  • Poemacto (1961)
  • Lugar (1962)
  • Electronicolirica (1964)
  • Húmus (1967)
  • Retrato em movimento (1967)
  • Apresentação do rosto (1968)
  • O bebedor nocturno (1968)
  • O ofício cantante (1968)
  • Cobra (1977)
  • Photomaton e vox (1979)
  • Poesia toda (1981)
  • A cabeça entre as mãos (1982)

Weblinks[Bearbeiten]