Hermann Fliege

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Fliege (* 9. September 1829, Stendal[1]; † 8. November 1907 in Sankt Petersburg[2]) war ein deutscher Komponist und Dirigent. 1882 wurde er zum Kapellmeister der 100-köpfigen Hofkapelle des russischen Zaren Alexanders III. ernannt und damit zum ersten Musikdirektor der späteren Sankt Petersburger Philharmoniker.[3] Er hatte diesen Posten bis zu seinem Tod im Jahr 1907 inne.

Gavotte von Hermann Fliege (etwa 1890er Jahre)

Werke[Bearbeiten]

  • Eine fromme Schwester (Oper)[4]
  • Chinesische Serenade[1]
  • Gavotte Circus Renz Op. 105,[5] auch erschienen unter dem Titel Gavotte Cheveralesque[6]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b  Krystyn R. Moon: Yellowface: creating the Chinese in American popular music and performance, 1850s-1920s. Rutgers University Press, Piscataway NJ 2005, ISBN 0-8135-3507-7 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  2.  Bernhard Schuster (Hrsg.): Die Musik. Band XXV, Schuster & Loeffler, Berlin, Leipzig 1908, OCLC 1696908 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  3.  Robert Seitz (Hrsg.): Musikalisches Centralblatt. Vol. 2, Robert Seitz, Leipzig 1882, S. 373, OCLC 72814804 (eingeschränkte Vorschau in der Google-Buchsuche).
  4. Hermann Fliege, O Pätel, Wilhelm Mannstädt: Eine fromme Schwester: Singspiel in 1 Akt. A. Kühling, Berlin.
  5. Gavotte Circus Renz, dedicated to Herr Director E. Renz, Op. 105. Sherman & Hyde, San Francisco (online im California Sheet Music Project)
  6. Gavotte Cheveralesque, pour piano, Op. 105. Ricketts & White, Sydney (commons)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Hermann Fliege – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien