HindIII

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Endonuklease HindIII
Endonuklease HindIII
Oberflächenmodell des Dimer mit DNA nach PDB 2E52
Masse/Länge Primärstruktur 300 Aminosäuren
Sekundär- bis Quartärstruktur Homodimer
Kofaktor Magnesium
Bezeichner
Gen-Name(n) HindIII
Externe IDs
Enzymklassifikation
EC, Kategorie 3.1.21.4Restriktionsenzym
Reaktionsart Hydrolyse
Substrat AAGCTT (dDNA)
Vorkommen
Übergeordnetes Taxon Haemophilus influenzae

HindIII ist ein Enzym, das in der Molekularbiologie zur zielgerichteten Spaltung von DNA verwendet wird. Dieses Enzym gehört zur Familie der Typ-II-Restriktionsendonukleasen und wurde erstmals 1970 aus dem Bakterium Haemophilus influenzae gewonnen.[1] Seine Molekülmasse beträgt 35 kDa. Nach Dimerisierung schneidet HindIII doppelsträngige DNA innerhalb der palindromischen Erkennungssequenz unter Bildung eines 5'-Überhangs wie folgt:

Erkennungssequenz Restriktionsschnitt
5'-AAGCTT-3'
3'-TTCGAA-5'
5'-A       AGCTT-3'
3'-TTCGA       A-5'

Diese Ausbildung eines vier Nukleinbasen umfassenden 5'-Überhangs (sticky ends) durch HindIII kann in der Molekularbiologie ebenfalls zur erleichterten Verkettung (Ligation) von DNA-Fragmenten ausgenutzt werden.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. H. O. Smith und K. W. Wilcox: A restriction enzyme from Hemophilus influenzae. I. Purification and general properties. Journal of Molecular Biology (1970) 51(2): S. 379-391 PMID 5312500