Hitoshi Matsumoto

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hitoshi Matsumoto 2011

Hitoshi Matsumoto (jap. 松本 人志, Matsumoto Hitoshi; * 8. September 1963 in Amagasaki, Japan), bekannt als Macchan (松ちゃん), ist ein japanischer Komiker. In Japan ist er berühmt als die Boke-Hälfte des Owarai-Duos Downtown neben Masatoshi Hamada. Aus der Präfektur Hyōgo stammend spricht er den Kansai-Dialekt.

Er ist Regisseur, Produzent und Hauptdarsteller des Films Der große Japaner – Dainipponjin von 2007.

Karriere[Bearbeiten]

Matsumoto wurde in Amagasaki in einer armen Familie geboren. Er hat eine ältere Schwester und einen älteren Bruder, Takahiro Matsumoto (松本 隆博), einen bekannten Folk-Gitarristen, der ein autobiografisches Buch mit dem Titel matsumoto no ani (松本の兄, dt. „Matsumotos älterer Bruder“) schrieb.[1]

Er besuchte die Ushio-Grundschule und schloss 1982 die Technische Hochschule Amagasaki ab. Obwohl er einen sicheren Job in einer Druckerei hatte, verfolgte er seinen Traum, Comedian zu werden. 1982 wurde er von Hamada in den japanischen Medienriesen Yoshimoto Kōgyō eingeladen. Zusammen wurden sie „Downtown“ und gaben ihr Debüt 1983.

Als ein Verehrer von Vincent van Gogh und Anne Frank reiste er nach Amsterdam, um das Van Gogh Museum und das Anne-Frank-Haus zu besichtigen. Die Reisen wurden für Matsumoto Hitoshi no hontō (松本人志の本当, dt. „Der wahre Hitoshi Matsumoto“) gefilmt, eine spezielle NHK BS Dokumentationsserie.[2]

Er parodierte Tokusatsu-Sendungen mehrfach in seiner Sendung Dauntaun/Downtown no gottsu ē kanji (ダウンタウンのごっつええ感じ) mit Charakteren wie „Go-Renjai“, „Miracle Ace“ und „Aho Aho Man“ und in seinem Regie-Debüt „Dainipponjin“.

Werke[Bearbeiten]

Filme[Bearbeiten]

Kurze Lustspiele:

  • Tōzu (頭頭) (1993)
  • Sundome Kaikyō (寸止め海峡) (1995)
  • Sasuke (佐助) (2001)
  • Visualbum (ビジュアルバム) (2003) *aufgenommen 1998-1999.

Spielfilme:

TV und Radio[Bearbeiten]

  • Downtown Gaki No Tsukai Ya Arahende!! (ダウンタウンのガキの使いやあらへんで!!)(seit 1989)
  • Hitori gottsu (一人ごっつ) (1996-1997)
  • Densetsu no kyōshi (伝説の教師) (2000)
  • Ashita ga aru sa (明日があるさ) (2001)
  • Hōsō-shitsu (放送室) (seit 2001)
  • Hitoshi Matsumoto no suberanai hanashi (人志松本のすべらない話) (seit 2004)

Bücher[Bearbeiten]

  • Isho (遺書) (1994)
  • Matsumoto (松本) (1995)
  • Matsumoto Hitoshi Ai (松本人志 愛) (1998)
  • Matsumoto Bōzu (松本坊主) (1999)
  • Zukan (図鑑) (2000)
  • Matsumoto Saiban (松本裁判) (2002)
  • Sukika, Kiraika - Matsumoto Hitoshi no Nigenron (好きか、嫌いか - 松本人志の二元論) (2004)
  • Sukika, Kiraika 2 - Matsumoto Hitoshi no Saishuu Sanban (好きか、嫌いか2 - 松本人志の最終裁判) (2005)

Weblinks[Bearbeiten]

Anmerkungen[Bearbeiten]

  1. Matsumoto, Takahiro (1997). Matsumoto no ani. Akita, Japan: Akita Shoten. ISBN 978-4-253-10255-1.
  2. NHK BSs „Matsumoto Hitoshi no hontō“, Erstausstrahlung 29. Januar 1999.