Howard Roffman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Howard Roffman (* 18. April 1953[1] in Philadelphia, USA) ist ein US-amerikanischer Aktfotograf und Jurist.

Leben[Bearbeiten]

Roffman studierte an der University of Pennsylvania. 1977 absolvierte er ein Jurastudium an der University of Florida (College of Law). Erste Erfahrungen als Rechtsanwalt machte er an United States Court of Appeals for the Fifth Circuit. Er arbeitete in der Anwaltskanzlei Morgan, Lewis & Bockius in Washington D.C.. 1980 nahm er eine Stelle als juristischer Berater bei der Filmproduktionsfirma Lucasfilm an. Nach mehreren Karrierestufen wurde er schließlich 1986 zum Stellvertretenden Präsidenten von Lucasfilm befördert.

Roffman lebt in San Francisco. Seine Karriere als Aktfotograf behandelt er als Hobby. Er produziert grundsätzlich Männerakte. Seine ersten Bilder erschienen 1991 als Postkarten und Kalender mit homoerotischen Motiven. Später veröffentlichte er mehrere Fotoalben mit schwulen Darstellern. Seine Fotomodelle findet er hauptsächlich an öffentlichen Plätzen: auf der Straße, in Restaurants, in Discos. Er hat langjährige, geschäftliche Kontakte mit dem Bruno Gmünder Verlag in Berlin. Seine Fotomodelle stammen auch aus Deutschland, Tschechien und der Slowakei.

1999 wurde er Präsident der Lucas Licensing, einer Tochtergesellschaft von Lucasfilm, die für Lizenzen und Marketing solcher Filme wie Star Wars und der Indiana Jones-Serie verantwortlich ist.

Werke: Fotoalben[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Howard Roffman in der Internet Movie Database (englisch)Vorlage:IMDb Name/Wartung/Gleiche Kenner in Wikipedia und Wikidata