Hoyer Unternehmensgruppe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wilhelm Hoyer KG
Logo
Rechtsform Kommanditgesellschaft
Gründung 1924
Sitz Visselhövede, Deutschland
Leitung Heinz Wilhelm Hoyer,
Geschäftsführender Gesellschafter
Mitarbeiter ca. 1300 [1]
Branche Mineralölunternehmen
Produkte Heizöle, Schmierstoffe, Flüssiggase, Kraftstoffe, Holzenergie, BetriebsstoffeVorlage:Infobox Unternehmen/Wartung/Produkte
Website www.hoyer-energie.de
Die Hoyer Firmenzentrale in Visselhövede, Niedersachsen
Der erste Hoyer Autohof in Neustadt-Glewe, Mecklenburg
Der neueste Autohof in Niedersachsen, Neu Wulmstorf / Rade

Die Hoyer Unternehmensgruppe ist ein mittelständisches Mineralölunternehmen in Deutschland. Die Unternehmensgruppe beschäftigt 1300 Mitarbeiter, die sich auf über 60 Standorte verteilen.[1] Zentrale und Hauptverwaltung des Unternehmens befindet sich in Visselhövede am Rande der Lüneburger Heide.

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten]

Wilhelm Hoyer gründete im Januar 1924 das Unternehmen Hoyer-Viska-Fabrikate in Visselhövede. Die Produktpalette bestand aus Ölen, Fetten und Waschmitteln. Der gleichnamige Sohn Wilhelm Hoyer kam 1948 in den väterlichen Betrieb. 1950 wurde die erste Hoyer Verbraucher-Tankstelle eröffnet. In den Jahren bis 1970 ging der erste eigene Tanklastwagen im Umkreis von Visselhövede auf Tour und ein großes Tanklager wurde am Bahnhof von Visselhövede errichtet. Es folgte der Bau eines Flüssiggaslagers mit Abfüllanlagen und im Jahr 1978 die Gründung des Unternehmens Hoyer Visselgas. 1990 entstand die erste Niederlassung in den neuen Bundesländern in Kleinau. Auf dem Visselhöveder Unternehmensgelände wurde 1992 ein Mineralöl- und Flüssiggas-Umschlagtanklager errichtet. In den Jahren 2004 bis 2010 erfolgten mehrere Übernahme von Mineralölunternehmen und der Erwerb von Betriebsgeländen (Wittinger Hafen, Northeim, EmstekAutohof Cloppenburger Land). In Bremen wurde ein neuer Autohof gebaut und in Betrieb genommen. Dieser wurde „Hansator“ benannt; er ist im maritimen Stil ausgestattet. In Wismar/Hornstorf wurde 2010 an der Autobahn A20 ein weiteres Verkaufsbüro mit angeschlossener Automatentankstelle errichtet.

Hoyer heute[Bearbeiten]

Die Unternehmensgruppe wird in der dritten Generation von dem geschäftsführenden Gesellschafter und Komplementär, Heinz-Wilhelm Hoyer mit seiner Ehefrau Ulrike und seinen Söhnen Thomas und Markus Hoyer, gemeinsam mit sechs angestellten Geschäftsführern und zwölf Prokuristen geleitet. Über 1300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Gruppe sind an den verschiedenen Standorten damit beschäftigt, die mittlerweile über 200.000 Kunden mit Mineralölprodukten und Flüssiggas zu versorgen. Der Hoyer-Fuhrpark besteht aus über 650 Fahrzeugen an großen und kleinen Tankfahrzeugen für Heizöl, Dieselkraftstoff, Vergaserkraftstoff und Flüssiggas, Kran- und Pritschenfahrzeugen für Propan- und technische Gasflaschen sowie Schmierstoffe, mobile Tankanlagen und für den schnellen Service sowie Kundendienst- und Montagefahrzeuge. Es bestehen langjährige Geschäftsbeziehungen und Lieferantenverträge zu den größten internationalen Mineralölgesellschaften.

Unternehmensdaten[Bearbeiten]

Momentane Daten der Hoyer Unternehmensgruppe (Stand: Juli 2014)

  • 21 Niederlassungen
  • 60 Verkaufsbüros
  • ca. 650 Fahrzeuge
  • ca. 585 Tankstellen insgesamt
    • 5 Autohöfe
    • 60 Stationen
    • 88 Automatenstationen
    • und 435 Akzeptanzpartner

Sparten[Bearbeiten]

Zur Unternehmensgruppe gehören

  • Wilhelm Hoyer KG
  • Finke Mineralölwerk GmbH
  • Hoyer G.m.b.H.
  • H.O.T. – Hanseatic Oil Trading
  • Hoyer Tankstellenbetriebsgesellschaft mbH
  • Hoyer Finanz GmbH
  • Hoyer Shop GmbH

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Hoyer Unternehmensgruppe: Das Unternehmen. Abgerufen am 1. Juli 2014.