Hyesan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hyesan
Koreanisches Alphabet: 혜산
Chinesische Schriftzeichen: 惠山
Revidierte Romanisierung: Hyesan
McCune-Reischauer: Hyesan
Basisdaten
Provinz: Ryanggang-do
Koordinaten: 41° 24′ N, 128° 11′ O41.401111111111128.17611111111Koordinaten: 41° 24′ N, 128° 11′ O
Einwohner: 97.794 (Stand:  1. Januar 2005)
Karte
Hyesan (Nordkorea)
Hyesan
Hyesan
Hyesan auf der Karte von Nordkorea.
Hyesan im Dezember 2005

Hyesan ist eine Stadt in Nordkorea mit 97.794 Einwohnern, am Grenzfluss Yalu zur Volksrepublik China gelegen. Sie ist Industriestadt, Kulturzentrum mit Hochschulen, Theater und Museen sowie Verkehrsknoten (Straße, Eisenbahn und Flughafen). Hyesan ist die Hauptstadt der Provinz Ryanggang-do.

Klima[Bearbeiten]

1915 wurden in Hyesan -42 Grad Celsius gemessen. Dies war die bisher niedrigste gemessene Temperatur auf der Koreanischen Halbinsel.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Sehenswert sind in Hyesan der Kwaegung-Pavillon sowie der östlich der Stadt gelegene 2.136 Meter hohe Berg Kwandu. Von Hyesan aus werden Touristenreisen zum nördlich der Stadt gelegen 2.744 Meter hohen Paektu-san veranstaltet. Es handelt sich bei dem Berg um einen Vulkan, der durch seine Formation, Lage, Anmut und Gewaltigkeit Eindruck bei jenen macht, die Naturschönheiten schätzen. Außerdem wurde nach nordkoreanischer Darstellung am Paektu Kim Jong-il geboren.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Wichtige Wirtschaftszweige sind die Holzverarbeitung, Papierherstellung und Textilindustrie.