IBM Cassette BASIC

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

IBM Cassette BASIC war eine Version der Microsoft BASIC Programmiersprache, die die Firma IBM für den IBM PC bei Microsoft lizenziert hat. Die Programmiersprache war direkt im BIOS ROM des IBM PC integriert. Cassette BASIC bot dem User eine voreingestellte Benutzeroberfläche, wenn im Rechner keine Diskette vorhanden war oder wenn der Bootvorgang des Rechners keine bootbare Diskette fand. Der Name Cassette BASIC für das Programm kam von der Tatsache, dass für die Speicherung von Programmen und Daten normalerweise Compact-Cassetten und keine Disketten verwendet wurden.

Weblinks[Bearbeiten]