Iblis (Drama)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Daten des Dramas
Titel: Iblis
Originaltitel: İblis / ابلیس
Gattung: Tragödie
Originalsprache: Aserbaidschanisch
Autor: Hüseyn Cavid
Erscheinungsjahr: 1924
Uraufführung: 21. Dezember 1920
Ort der Uraufführung: Baku, Staatstheater
Ort und Zeit der Handlung: Der Nahe Osten während des Ersten Weltkriegs
Personen
  • Iblis
  • Engel
  • Scheich (alter, weißhaariger Einsiedler)
  • Chaver (alter Mann der Enkelin)
  • Arif (junger Mann, bescheiden gekleidet)
  • Vasif (türkischer Offizier, Arifs jüngerer Bruder)
  • Junior-Offizier (Begleiter Vasifs)
  • Rena (schöne, türkische Krankenschwester)
  • Ibn Emin, (ein arabischer Offizier, 45 Jahre alt)
  • verwundeter Offizier in der russischen Armee (ein junger Mann)
  • Neger (Offiziersbursche von Ibn Emin)
  • Phantom (der Großvater von Rena)
  • Elkhan (ein Offizier, Deserteur und Räuber)
  • Offiziere, Soldaten, Piraten, Tänzer (Araber), Helden, Geister und andere Musiker

Iblis (aserbaidschanisch İblis / ‏ابلیس‎) ist eine um 1918 von Hüseyn Cavid verfasste Tragödie und eines seiner bekanntesten Werke.[1] Es handelt sich um das erste aserbaidschanische Versdrama, das auf der Bühne erschien. Das Drama ist nicht nur wegen seiner komplexen philosophischen Inhalte bemerkenswert sondern auch wegen seines romantischen Stils.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Mardan Aghayev/Ruslana Suleymanova (Hrsg.): Jahrbuch Aserbaidschanforschung 2007, Osteuropa, Band 57, Heft 7. Deutsche Verlags-Anstalt, 2007. S. 152, wo steht:

    „Besonders hervorzuheben ist der Artikel von Yasemen Hesen über das literarische Wirken und die Philosophie des aserbaidschanischen Dichters Hüseyn Cavid, der den Stalinschen Säuberungen zum Opfer fiel. Die Autorin analysiert die wichtigsten Merkmale der Dichtung Cavids und die Synthese des Wertesystems in seinen bedeutendsten Werken „Iblis" (Satan) und „Peygember" (Der Prophet). Einige Beiträge des Sammelbandes sind allzu kurz gefaßt und können dadurch den Leser nicht zufriedenstellen. Leider deutlich unterrepräsentiert sind die Themenbereiche Politik, Wirtschaft und vor allem Geschichte.“

  2. История советского драматического театра / Под ред. А. Анастасьева. — М.: Наука, 1966. — Т. 1. — S. 281

Siehe auch[Bearbeiten]

 Commons: Iblis – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien