Isaac Macharia Wanjohi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Isaac Wanjohi Macharia)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Isaac Macharia Wanjohi beim Berliner Halbmarathon 2008

Isaac Macharia Wanjohi (* 25. November 1978) ist ein kenianischer Marathonläufer.

Leben[Bearbeiten]

2003 wurde er Vierter beim Berliner Halbmarathon. Im Jahr darauf debütierte er auf der 42,195-km-Distanz und wurde Vierter beim Madrid-Marathon. Im Sommer feierte er seinen ersten großen Erfolg mit dem Sieg beim Bogotá-Halbmarathon, bei dem er von 2007 bis 2009 dreimal in Folge triumphierte[1] und 2005 und 2006 Dritter wurde. Beim Berlin-Marathon wurde er dann Neunter in 2:11:26 h.

2005 gewann er den Nagano-Marathon,[2] ein Jahr später wurde er Dritter an gleicher Stelle und Zweiter bei der Route du Vin. 2007 belegte er beim Rotterdam-Marathon den vierten und beim Delhi-Halbmarathon den zweiten Platz.

2008 wurde er beim Dubai-Marathon Zweiter hinter Haile Gebrselassie mit seiner persönlichen Bestzeit von 2:07:16. Im selben Jahr stellte er beim Vidovdan-Lauf einen Streckenrekord auf.[3]

2009 siegte er erneut beim Nagano-Marathon[4] und wurde Siebter beim Chicago-Marathon.

Isaac Macharia Wanjohi ist 1,60 m groß und wiegt 49 kg. Er ist unverheiratet und wird von John Mwithiga trainiert.[5]

Persönliche Bestzeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. IAAF: Macharia and Cheromei victorious in Bogota. 2. August 2009
  2. IAAF: Macharia and Ivanova take Nagano Marathon titles. 17. April 2005
  3. IAAF: Macharia and Jevtic triumph in Brcko. 28. Juni 2008
  4. IAAF: Macharia and Timofeyeva win Nagano Marathon. 19. April 2009
  5. Athletenporträt bei Posso Sports