Isembart (Barcelona)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Isembart (* unbekannt; † 852) war ein fränkischer Adliger und von 849 bis 852 gemeinsam mit Aleran Graf von Barcelona

Herkunft[Bearbeiten]

Er war wahrscheinlich ein Sohn von Warin von Burgund, dem die von Wilhelm von Septimanien beanspruchte Grafschaft Autun zugesprochen worden war.

Titel[Bearbeiten]

Leben[Bearbeiten]

In der Reichsversammlung von Narbonne 849 ernannte Karl der Kahle Aleran zum Grafen von Barcelona und von Empúries-Rosselló, sowie zum Markgrafen von Septimanien. Da dieser auch Wilhelm, den Sohn Bernhards von Septimanien in Schach halten sollte, stellte er ihm mit Isembart einen Co-Grafen zur Seite. Wilhelm von Septimanien hatte sich dem rebellierenden Pippin II. von Aquitanien angeschlossen und sich der Grafschaften Barcelona und Empúries bemächtigt.

Gemeinsam mit Aleran gelang es Isembart schließlich, den durch den Emir von Córdoba, Abd ar-Rahman II. unterstützten Wilhelm zu besiegen. Wilhelm musste sich daraufhin nach Barcelona zurückziehen, wo er durch kaisertreue Adlige gefangengenommen und hingerichtet wurde.

Um den Tod ihres Bündnispartners zu rächen, griffen die Araber 851-852 Barcelona an und eroberten die Stadt. Sie plünderten mehrfach die Stadt und vertrieben teilweise die Bevölkerung bevor sie sich wieder zurückzogen. Möglicherweise starb Aleran im Verlauf dieser Kämpfe. Daraufhin herrschte Isembart alleine bis 852 Odalric zum Nachfolger ernannt wurde.

Im Sommer 852 wurde der Frieden durch einen Vertrag wiederhergestellt.

Vorgänger Amt Nachfolger
Wilhelm von Septimanien Graf von Barcelona
850–852
Odalric