Ismael Zambada García

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ismael Zambada García (alias El Mayo; * 1. Januar 1948 in El Álamo, Badiraguato) ist ein mexikanischer Drogenboss des Sinaloa-Kartells. Er gehört zu den meistgesuchten Drogenbossen in Mexiko und in den Vereinigten Staaten. Seit der Verhaftung von Joaquín Guzmán Loera (El Chapo) Ende Februar 2014 gilt El Mayo als neuer Anführer des Sinaloa-Kartells[1].

Leben[Bearbeiten]

Zambada wurde in El Álamo[2], ein Dorf des Municipio von Badiraguato (Sinaloa), geboren.

2009 gewährte er dem Journalisten Julio Scherer García ein Interview. Darin schildert er seinen Alltag[3] und seine Familienverhältnisse.[4]

Mehrere seiner Familienmitglieder sind in den Drogenhandel verwickelt. Sein ältester Sohn, Jesus Vicente Zambada Niebla (alias El Vicentillo) wurde 2009 in Mexiko-Stadt verhaftet und 2010 in die USA ausgeliefert. Er sitzt in einem U.S.-Gefängnis.[5] Sein Sohn Serafin Zambada Ortiz wurde im November 2013 von der DEA in den USA verhaftet.[6]

Ebenfalls verhaftet wurde 2008 sein Bruder Jesus Reynaldo Zambada García (alias El Rey), der 2012 in die USA ausgeliefert wurde. Dessen Sohn Omar Ismael Zambada Apodaca und Sergio Rodolfo Cazares Zambada, Sohn der ältesten Schwester Agueda, wurden in Tijuana im April 2012 gemeinsam verhaftet.[7]

Kriminelle Karriere[Bearbeiten]

Zambada soll bereits 1964 im Alter von 16 Jahren in den Drogenhandel eingestiegen sein.[4] Zusammen mit Joaquín Guzmán Loera (El Chapo), gehörte er 1989 zu den Gründern des Sinaloa-Kartell. Diese Zusammenarbeit dauert bis zu dessen Verhaftung an.

Am 28. Januar 2003 wurde er durch ein Gericht in Washington D.C. in Abwesenheit verurteilt. Für Informationen die zu seiner Verhaftung führen, setzte die USA 5 Millionen Dollar aus. Im gleichen Jahr wurde er als „Drogenboss Nummer 1“ von den mexikanischen Behörden bezeichnet.[8]

Am 17. Mai 2007 wurden Vermögenswerte, die angeblich zu seinem finanziellen Netzwerk gehörten, vom U.S.Office of Foreign Assets Control eingefroren.[9]

Trotz seiner jahrzehntelangen kriminellen Tätigkeiten wurde er nie verhaftet.[4]

Am 22. Februar 2014 wurde Joaquín Guzmán Loera, langjährige Führungsfigur im Sinaloa-Kartell, verhaftet.[10] Als sein Nachfolger gilt nun Ismael Zambada García.[11]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. After 'El Chapo' arrest, focus turns to next Sinaloa drug bossIn: Los Angeles Times online, 2. März 2014
  2. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatEl Álamo. PueblosAmerica.com, abgerufen am 8. Februar 2014 (spanisch).
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatSandro Benini: Plaudereien eines Grosskriminellen. Tages-Anzeiger, 20. April 2009, abgerufen am 8. Februar 2014.
  4. a b c Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatChivis: EL Mayo's Bad Night and The Proceso Interview. Borderland Beat, 6. April 2014, abgerufen am 8. Februar 2014.
  5. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatBuggs: Ismael Zambada García. Borderland Beat, 22. Mai 2009, abgerufen am 8. Februar 2014 (englisch).
  6. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatAFP: Sohn-von mexikanischem Drogenboss in den USA festgenommen. ZeitOnline, 23. November 2013, abgerufen am 8. Februar 2014.
  7. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatNephews of Major Drug Lord Detained in Mexico. LatinAmerican Herald Tribune, 27. April 2012, abgerufen am 9. Februar 2014.
  8. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatWill Weissert: Portrait of a mexican drug Lord. AP / CBS News, 24. Oktober 2003, abgerufen am 8. Februar 2013 (englisch).
  9. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatVorlage:Internetquelle/Wartung/Datum nicht im ISO-FormatTreasury Identifies Financial Network of Ismael Zambada Garcia. DEA, 17. Mai 2007, abgerufen am 8. Februar 2014 (englisch).
  10. Mexiko jubelt über Festnahme von Drogenboss «El Chapo», In: Süddeutsche Zeitung online, 23. Februar 2014
  11. The next El Capo: Ismael 'El Mayo' Zambada believed to have taken over notorious Sinaloa drug cartel after arrest of former boss, In.Dailymail.co.uk, 25. Februar 2014