Sinaloa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Sinaloa (Begriffsklärung) aufgeführt.
Sinaloa
Wappen von Sinaloa
Vereinigte Staaten Guatemala Belize Honduras El Salvador Baja California Baja California Sur Sonora Chihuahua Sinaloa Durango Coahuila Nuevo Léon Tamaulipas Zacatecas Nayarit Colima Colima Aguascalientes Guanajuato Michoacán Distrito Federal Tlaxcala Morelos Guerrero Michoacán Hidalgo Puebla Querétaro México Jalisco San Luis Potosí Veracruz Oaxaca Tabasco Campeche Chiapas Quintana Roo Campeche YucatánKarte
Über dieses Bild
Hauptstadt Culiacán
Fläche 58.328 km² (Rang 17)
Einwohnerzahl 2.536.844 (Rang 14)
Bevölkerungsdichte 43 Einwohner pro km²
(Zensus 2000)
Gouverneur Mario López Valdez (PRI)
(2011–2016)
Bundesabgeordnete PRI = 6
PAN = 2
(Insgesamt 8)
Senatoren PRI = 2
PAN = 1
ISO 3166-2 MX-SIN
Postalische Abkürzung Sin.
Website www.sinaloa.gob.mx

Sinaloa ist ein Bundesstaat im Westen Mexikos, der am Golf von Kalifornien liegt. Er grenzt im Norden an Sonora, im Osten an Chihuahua und Durango und im Süden an Nayarit. Er hat ca. 2,5 Mio Einwohner auf 58.328 km².

Die wichtigsten Städte sind die Hauptstadt Culiacán mit ca. 740.000 Einwohnern, Mazatlán, ein beliebtes Reiseziel für Touristen aus den USA, und Los Mochis im Norden des Staats.

Municipios[Bearbeiten]

Sinaloa ist in 18 Municipios unterteilt.[1]

Gouverneure[Bearbeiten]

UAS[Bearbeiten]

Die Universidad Autónoma de Sinaloa ist die “universidad pública”, öffentliche Universität des Staates Sinaloa.

Campus in:

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Instituto Nacional De Estadística Y Geografía


24.957222222222-107.53Koordinaten: 25° N, 108° W