Israelische Eishockeyliga 1999/2000

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Israelische Eishockeyliga
◄ vorherige Saison 1999/2000 nächste ►
Meister: HC Ma’alot
Absteiger: keiner
• Israelische Eishockeyliga

Die Saison 1999/2000 war die siebte Spielzeit der israelischen Eishockeyliga, der höchsten israelischen Eishockeyspielklasse. Meister wurde zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte überhaupt der HC Ma’alot.

Der Center Sergei Belo vom Meister HC Ma’alot wurde zum wertvollsten Spieler gewählt.

Modus[Bearbeiten]

In der Hauptrunde absolvierte jede der fünf Mannschaften insgesamt 16 Spiele. Die vier bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die Playoffs, in denen der Meister ausgespielt wurde. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden gab es ein Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Hauptrunde[Bearbeiten]

Klub Sp Tore Punkte
1. HC Maccabi Amos Lod 16 74:20 26
2. HC Ma’alot 16 63:18 24
3. HC Metulla 16 39:32 16
4. HC Bat Yam 16 20:65 10
5. HC Haifa 16 20:81 4

Sp = Spiele, S = Siege, U = Unentschieden, N = Niederlagen

Playoffs[Bearbeiten]

Halbfinale[Bearbeiten]

Finale[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]