Izon (Sprache)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Izon (Ịzọn)

Gesprochen in

Nigeria (Bayelsa, Delta, Ondo und Ekiti)
Sprecher 1.000.000 (in 1989)
Linguistische
Klassifikation

Niger-Kongo

Sprachcodes
ISO 639-3:

ijc

Das Izon (Ịzọn, auch bekannt als Zentral-West-Ijo, Ijaw, Izo und Uzo) ist die dominante Ijo-Sprache, die von der Mehrheit der Volksgruppe der Ijaw in Nigeria gesprochen wird.

Sie zählt zur Sprachgruppe der ijoiden Sprachen der Niger-Kongo-Sprachfamilie. Es gibt über zwei Dutzend Dialekte der Sprache, alle sind sich untereinander verständlich. Die wichtigsten von ihnen sind Gbanran, Ekpetiama und Kolokuma. Kolokuma ist die Bildungssprache.

Literatur[Bearbeiten]

  • Kay Williamson, A. O. Timitimi (Hrsg.): Short Ịzọn–English dictionary (Delta Series; Bd. 3). University of Port Harcourt Press, Port Harcourt 1983., ISBN 978-2321-09-5.
  • Kay Williamson: A grammar of the Kolokuma dialect of Ịjọ (West African Language Monographs; Bd. 2.). 2. Aufl. C.U.P., London 1969.
  • Kay Williamson: Metre in Ịzọn funeral dirges. In: Òdùmá. Publication of the Rivers State Council for Arts and Culture, Bd. 2 (1975), Heft 2, ISSN 0331-1422, S. 21–33.
  • Kay Williamson: The tense system of Ịzọn. In: Okon E. Essien (Hrsg.): The tense systems of Nigerian languages and English (Afrikanistische Arbeitspapiere; Bd. 27). Institut für Afrikanistik, Köln 1991, S. 145–167.
  • Kay Williamson: The language situation in the Niger Delta. In: Martha L. Akpana (Hrsg.): The development of Ịzọn language. Instrument for educational advancement in the Niger Delta Region. Onyoma Publ., Port Harcourt 2004, ISBN 978-36122-3-9, S. 9–13.

Weblinks[Bearbeiten]