James Augustine McFaul

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

James Augustine McFaul (* 6. Juni 1850 in Larne, County Antrim, Irland; † 16. Juni 1917 in Trenton, New Jersey, USA) war Bischof von Trenton.

Leben[Bearbeiten]

James Augustine McFaul besuchte das St. Vincent’s College in Latrobe und das St. Francis Xavier’s College in New York City. McFaul studierte Katholische Theologie am Seton Hall College in South Orange. Er empfing am 26. Mai 1877 das Sakrament der Priesterweihe.

James Augustine McFaul wurde Privatsekretär von Bischof Michael Joseph O’Farrell. 1884 wurde McFaul Pfarrer der Pfarrei St. Mary, Star of the Sea in Long Branch. Er wurde 1892 Generalvikar des Bistums Trenton.

Am 20. Juli 1894 ernannte ihn Papst Leo XIII. zum Bischof von Trenton. Der Erzbischof von New York, Michael Augustine Corrigan, spendete ihm am 18. Oktober desselben Jahres die Bischofsweihe; Mitkonsekratoren waren der Bischof von Rochester, Bernard Joseph John McQuaid, und der Bischof von Brooklyn, Charles Edward McDonnell.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Michael Joseph O’Farrell Bischof von Trenton
1894–1917
Thomas Joseph Walsh