Jane Marcet

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jane Haldimand, verh. Marcet (* 1. Januar 1769 in London; † 28. Juni 1858 ebenda) war eine Autorin von populärwissenschaftlichen Sachbüchern.

Ihre Eltern waren der reiche Bankier und Kaufmann Antoine-François Haldimand und Jane, geb. Pickersgill. Frederick Haldimand war ihr Großonkel. Neben William Haldimand hatte sie noch weitere Brüder, mit denen sie durch Hauslehrer ausgebildet wurde. 1786 machte sie eine Italienreise.

1799 heiratete sie Alexander Marcet, mit dem sie neben Francis/François Marcet weitere drei Kinder hatte.

Sie besuchte Humphry Davys Chemie-Vorlesungen und beschloss, ihre neugewonnenen Kenntnisse einem breiten Publikum leicht fasslich zu vermitteln. Befreundet war sie mit der Schriftstellerin Maria Edgeworth.

1819 zog das Paar in Schweizer Weiler Malagny (Gemeinde Genthod), wo sie mit Augustin-Pyrame de Candolle und Auguste Arthur de la Rive verkehrten. Nach dem Tod ihres Gatten 1822 kehrte sie nach England zurück.

Ihre populärwissenschaftlichen Werke in Form von Dialogen zwischen der Gouvernante Mrs. B (wahrscheinlich in Anlehnung an Margaret Bryan) und den jungen Mädchen Emily und Caroline waren äußerst erfolgreich und weckten auch Michael Faradays Interesse für Naturwissenschaften. Ihre volkswirtschaftlichen Bücher inspirierten Harriet Martineau.

Werke[Bearbeiten]

  • Conversations on Chemistry. In Which the Elements of That Science Are Familiarly Explained and Illustrated by Experiments, 1806.
  • Conversations on Political Economy: In Which the Elements of That Science Are Familiarly Explained 1816, ISBN 1-4369-9808-5
  • Conversations on Natural Philosophy (an exposition of the first elements of science for very young children), 1819.
  • Conversations on Evidences of Christianity, 1826.
  • Conversations on Vegetable Physiology, 1829.
  • Essays, 1831
  • John Hopkins's Notions of Political Economy, 1833
  • The Ladies’ companion to the Flower Garden, 1841.
  • Conversations on the History of England, 1842
  • Conversations on Language for Children, 1844
  • Willy's Grammar: Interspersed with Stories for the Use of Children, 1845, ISBN 1-4373-6528-0
  • Rich and Poor, 1851
  • Mrs. Marcet's Story-Book

Weblinks[Bearbeiten]