Janko Alexy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Janko Alexy

Janko Alexy (* 25. Januar 1894 in Liptovský Mikuláš; † 22. September 1970 in Bratislava) war ein berühmter slowakischer Maler und ein bedeutender Schriftsteller und Publizist. Mit Martin Benka und Ľudovít Fulla war er die richtungweisende Persönlichkeit der modernen slowakischen Malerei.

Leben[Bearbeiten]

Alexy war das fünfte Kind in einer Tischlermeisterfamilie. Nach dem Abitur war er Kaminkehrerlehrling und Praktikant in der Apotheke. Er kämpfte für Österreich-Ungarn an der italienischen Front im Ersten Weltkrieg. In den Jahren 1919 - 1925 studierte er auf der Malerakademie in Prag bei Vlaho Bukovac und Max Švabinský. In den Jahren 1924 - 1929 unterrichtete er Kunst und Zeichnen auf einem Gymnasium in Bratislava. Alexy lebte 1932 - 1937 in Piešťany, seit 1937 erneut in Bratislava. Er hat dazu beigetragen, dass die Burg Bratislava bewahrt wurde.[1]

Malerei[Bearbeiten]

Ďurica, Alexys Arbeit in PKO Bratislava, 1957

Alexy war nicht nur einer der Begründer der modernen slowakischen Malerei, sondern hat sich sehr aktiv am slowakischen Kulturgeschehen beteiligt. Sein umfangreiches Werk umfasst rund 1300 Ölarbeiten, Pastellen und Zeichnungen inspiriert von der slowakischen Volkskultur, slowakischen Volksmythen und der Schönheit der slowakischen Landschaft. Das Thema Juraj Jánošík und seine Gruppe war ihm sehr wichtig. Zum siebzigsten Geburtstag wurde er mit dem Titel Nationalkünstler geehrt.

Literarische Tätigkeit[Bearbeiten]

Seine literarische Tätigkeit war sehr beständig und auf hohem Niveau.

  • 1924Jarmilka
  • 1928Grétka
  • 1930Veľká noc
  • 1932Na voľnej vôľuške
  • 1935Hurá
  • 1936Už je chlap na nohách
  • 1940Zlaté dno
  • 1942Dom horí
  • 1946Zabudnutý svet
  • 1948Osudy slovenských výtvarníkov
  • 1949Profesor Klopačka
  • 1956Život nie je majáles
  • 1957Ovocie dozrieva
  • 1970Tam ožila sláva

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Janko Alexy – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Janko Alexy - Osobný fond Slowakisch, abgerufen am 13. Februar 2011.