Jason Moore (Regisseur)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jason Moore (* 22. Oktober 1970 in Fayetteville, Arkansas, Vereinigte Staaten) ist ein US-amerikanischer Regisseur.

Leben[Bearbeiten]

Moore schloss sein Studium mit einem Bachelor of Science in Performance studies an der Northwestern University ab.[1]

Erste Erfahrungen sammelte er am Broadway als Resident Director bei der Inszenierung von Les Misérables im Imperial Theatre.

Ab März 2003 führte Moore beim Musical Avenue Q Regie, das zunächst im Off-Broadway Vineyard Theatre anlief und ab Juli 2003 an den Broadway ins John Golden Theatre wechselte. Bei den Tony Awards 2004 war Moore mit Avenue Q in der Kategorie Beste Musicalregie nominiert, unterlag dort aber Joe Mantello (für Assassins). Moore führte auch die Regie bei Inszenierungen des Stücks in Las Vegas und London.

Danach übernahm er die Regie beim Broadway-Revival von Magnolien aus Stahl (2005) und Shrek the Musical (2008).[2]

Nach diversen Fernsehproduktionen führte Moore im Jahr 2012 in der Musikkomödie Pitch Perfect erstmals Regie bei einem Spielfilm.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 2003–2009: Avenue Q (Vineyard Theatre, John Golden Theatre, New York)
  • 2005: Steel Magnolias (Lyceum Theatre, New York)
  • 2008–2010: Shrek the Musical (The Broadway Theatre, New York)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jason Moore Bio bei americantheatrewing.org, abgerufen am 10. Dezember 2012
  2. The Belching Green Ogre Has a Song in His Heart bei nytimes.com, abgerufen am 10. Dezember 2012