Jean-David Morvan

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Jean-David Morvan (* 28. November 1969 in Reims) ist ein französischer Comicautor.

Leben[Bearbeiten]

Jean-David Morvan studierte in Brüssel an der Hochschule für bildende Künste Comiczeichnen (ab 1989) und spezialisierte sich zunächst auf das Zeichnen von Szenarien. Bereits 1993 war er bei seinem ersten Album eflets perdus (Diable à quatre) nur noch als Autor tätig, die Zeichnungen stammten von Sylvain Savoia. 1994 veröffentlichte der Verlag Zenda Horde mit Zeichnungen von J.J. Whamo. Im gleichen Jahr begann er mit Sylvain Savoia und Philippe Buchet an den Arbeiten für die Serie Nomad.

Anschließend fertigte er mehrere One Shots, darunter, Les Préhistos... tôt ou tard mit Ketchup bei Art Scénic (1997), die zwei Bunker Baby Doll-Ausgaben mit F. Jarzaguet bei Zenda (Coka, 1997 und Le Serment d'Hypocrite, 1998), La Quête des réponses mit Phlippe Buchet bei Delcourt (1998), Tutti Frutti für Trantkat bei Delcourt (1999), A l'eau! mit G. Matouba bei éditions le Cycliste (2000), La Mandiguerre für S. Tamiazzo bei Delcourt (2001) und Sept secondes mit G. Paret bei Delcourt.

Nach den Serien Troll und Sillage arbeitete er für die neuen Abenteuer von Spirou und Fantasio, die seit 2004 nach mehrjähriger Pause bei Dupuis erscheinen, mit José Luis Munuera zusammen. Die Geschichten sind im traditionellen Semi-Funny-Stil gehalten, der deutliche stilistische Anleihen bei Mangas aufweist. In kommerzieller Hinsicht scheint dieses Konzept aufzugehen: Paris-sous-Seine, das erste Album von Morvan und Munuera, war laut Dupuis das bestverkaufte in der Geschichte der Serie. Jean-David Morvan und José-Luis Munuera würdigen mit ihren Spirou-Geschichten nicht nur Franquin, sondern auch die anderen Autoren der Serie, indem sie beispielsweise auf die erste Spirou-Episode von Rob-Vel anspielen oder Jean-Claude Fourniers Figur Itoh Kata in die Geschichte einbinden.

Seit 2010 ist Morvan als Autor der Comicreihe Wakfu Heroes zur MMORPG-Serie Wakfu tätig. Neben ihm arbeiten Tot und Adrián an den Comics, die ab November 2010 auf Deutsch Tokyopop erscheinen.

Werke[Bearbeiten]

  • Bunker Baby Doll, Band 1 bei Splitter, 1999
  • Troll, (O.G. Boiscommun/José Luis Morvan/Joann Sfar), bei Delcourt seit 1996, dt. Band 1 und 2 bei Splitter, 1997-2000 sowie Gesamtausgabe in drei Büchern bei Finix Comics, 2013-2014
  • Sir Pyle, (José Luis Morvan/José Luis Munuera), bei Editions Soleil seit 1999
  • Nomad, Band 1-5 bei Kult, 1995-2000
  • Merlin, (José Luis Morvan (seit 2002)/José Luis Munuera), bei Editions Soleil seit 2000, dt. seit 1999 bei Carlsen
  • Sillage, (José Luis Morvan/José Luis Munuera/Philippe Buchet), bei Delcourt seit 1998, dt. seit 1999 bei Carlsen
  • Nävis, (Jean-David Morvan/José Luis Munuera), bei Delcourt seit 2004, dt. seit 2005 bei Carlsen
  • Les Chroniques de Sillage, (José Luis Morvan/José Luis Munuera/Philippe Buchet/Bengal), bei Delcourt seit 2004, dt. Die Chroniken von Sillage, seit 2005 bei Carlsen
  • Spirou und Fantasio, (Jean-David Morvan/José Luis Munuera, Band 45-48), bei Dupuis seit 2004, dt. seit 2005 bei Carlsen
  • Mon année, (Jean-David Morvan/Jirō Taniguchi), bei Dargaud seit 2009
  • Wakfu Heros, (Jean-David Morvan/Tot/Adrián), bei Ankama Éditions seit 2010

Weblinks[Bearbeiten]