João Ribeiro de Barros

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.
Brevet nº 88 von João Ribeiro de Barros

João Ribeiro de Barros (* 4. April 1900 in Jaú; † 20. Juli 1947 ebenda) war ein brasilianischer Pilot.

Er war der erste Pilot des amerikanischen Kontinents, der einen Transatlantikflug nonstop von Europa nach Amerika durchführte. Am 28. April 1927 überquerte er den Atlantik mit dem Wasserflugzeug Jahú. Seine Begleiter auf diesem Flug waren João Negrão (Copilot), Newton Braga (Navigator) und Vasco Cinquini (Mechaniker). Die vier Flieger starteten in Genua und flogen nach Santo Amaro bei São Paulo. Sie flogen über Spanien, Gibraltar, die damals portugiesischen Kapverdischen Inseln und Fernando de Noronha.