John Anglin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Anglin (* 2. Mai 1930 in Donalsonville, Georgia; † vermutlich 11. Juni 1962) war ein US-amerikanischer Verbrecher, der zusammen mit seinem Bruder Clarence und Frank Morris am 11. Juni 1962 aus Alcatraz ausbrach. Anglin war dort wegen Diebstahl und Bankraubs inhaftiert, nachdem er zusammen mit seinem Bruder aus dem Bundesgefängnis in Leavenworth geflohen war. Zur Bewerkstelligung der Flucht entfernte er innerhalb von zwei Jahren das Lüftungsgitter in seiner Zelle. Die Brüder Anglin und Frank Morris entkamen in der Nacht vom 11. Juni 1962. Vermutlich ertranken alle drei in der Bucht von San Francisco, ihre Leichen wurden nie gefunden. Einige neuere Indizien sprechen allerdings dafür, dass den Anglin-Brüdern und Frank Morris die Flucht von Alcatraz gelungen sein könnte. Im Film Flucht von Alcatraz (1979) wurde John Anglin von Fred Ward gespielt.

Weblink[Bearbeiten]