John Bacon der Ältere

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Bacon der Ältere RA (* 24. November 1740 in London; † 4. August 1799 ebenda) war ein britischer Bildhauer, Porzellanmaler und Modelleur.

John Bacon wurde im Alter von 14 Jahren Mitarbeiter einer Porzellanmanufaktur, in der er zunächst als Maler arbeitete, später aber seine Begabung für Modellierung entdeckte. 1770 schuf er sein vielleicht bekanntestes Werk, eine Statue des Mars in Marmor, das ihm auch im gleichen Jahr die Mitgliedschaft in der königlichen Akademie einbrachte. Das Grabmonument für William Pitt, 1. Earl of Chatham ist in der Westminsterabtei zu besichtigen, andere Denkmale in der Christ Church Cathedral in Oxford, wie beispielsweise zwei Büsten von König Georg III.

Im Jahr 1769 gewann er die Gold Medaille der Royal Academy of Arts, in die er am 11. Februar 1778 gewählt wurde.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Eintrag in der Datenbank der Royal Academy of Arts, abgerufen am 14. April 2013

Literatur[Bearbeiten]

  • Richard Cecil: Memoirs Of John Bacon, Esq. R.A. With Reflections Drawn From A Review Of His Moral And Religious Character: Also, Of The Hon. And Rev. Wm. Bromley Cadogan, M.A. Late Rector Of St. Luke's Chelsea; And Vicar Of St. Giles's, Reading. - By The Rev. Richard Cecil, M.A. Minister Of St. John's Chapel, Bedford-Row, London. - A New Edition. London 1822.

Weblinks[Bearbeiten]