John Egerton (Bischof)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

John Egerton (* 30. November 1721; † 18. Juni 1787) war ein anglikanischer Bischof der Church of England.

Egerton war der älteste Sohn vom Bischof von Hereford Henry Egerton, der wiederum ein jüngerer Sohn von John Egerton, 3. Earl of Bridgewater war. Egerton war unter seinem Vater als Dean of Hereford eingesetzt worden und war später von 1756 bis 1768 Bischof von Bangor[1], 1768–71 Bischof von Lichfield[2] und von 1771 bis zu seinem Tod Bischof von Durham[3]. Am 21. November 1748 hatte er seine Cousine Lady Anne Grey (eine Tochter und Miterbin von Henry Grey, 1. Duke of Kent) geheiratet, sie hatten drei gemeinsame Kinder:

Lady Anne starb im Jahr 1780, am 31. März 1782 heiratete Egerton Mary Boughton, eine Schwester von Sir Edward Boughton.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 276
  2. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 235
  3. Powicke & Fryde: Handbook of British Chronology. Second Edition, London, 1961, S. 222
Vorgänger Amt Nachfolger
Zachary Pearce Bischof von Bangor
1756–1768
John Ewer
Frederick Cornwallis Bischof von Lichfield
1768–1771
Brownlow North
Richard Trevor Bischof von Durham
1771–1787
Thomas Thurlow