John McPhee (Autor)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John McPhee

John Angus McPhee (* 8. März 1931 in Princeton, New Jersey) ist ein US-amerikanischer Sachbuchautor.

Leben[Bearbeiten]

John McPhee wurde 1931 in Princeton, New Jersey, geboren. Er besuchte dort die Princeton University und studierte am University of Cambridge. Er arbeitete zwei Jahre für das Fernsehen, bevor er 1957 begann, für die Time zu schreiben. Seit 1965 ist er angestellter Journalist bei The New Yorker. Im selben Jahr veröffentlichte er sein erstes von mittlerweile rund dreißig Büchern, A Sense of Where You Are. An der Princeton University gab er bis 1975 Schreibkurse, zu seinen Schülern gehörte zum Beispiel Richard Preston. Für seine Bücher gewann er mehrere Preise, für sein Buch Annals of the Former World wurde ihm 1999 der Pulitzer-Preis verliehen.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Werke[Bearbeiten]

  • Der wachsame Friede der Schweiz. (La place de la Concorde Suisse) Benziger, Zürich, Köln 1984. ISBN 3-545-34042-2
  • Cargo. (Looking for a ship) Klett-Cotta, Stuttgart 1993. ISBN 3-608-91300-9
  • Schlagabtausch: die Ebenen des Spiels. (Levels of the game) Klett-Cotta, Stuttgart 1994. ISBN 3-608-91303-3
  • Orangen. (Oranges) Klett-Cotta, Stuttgart 1995. ISBN 3-608-91301-7
  • Konterbande: die Kunst im Koffer oder die Rettung der russischen Gegenwartskunst. (The ransom of Russian art) Klett-Cotta, Stuttgart 1996. ISBN 3-608-91790-X

Weblinks[Bearbeiten]