John William Waterhouse

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
John William Waterhouse

John William Waterhouse RA (* 6. April 1849 in Rom; † 10. Februar 1917 in London) war ein britischer Maler, der sowohl dem Akademischen Realismus als auch der Gruppe der Präraffaeliten zugerechnet wird.

Leben[Bearbeiten]

Waterhouse wurde in Rom als Sohn des Malers William Waterhouse und dessen Ehefrau, der Malerin Isabella geboren. 1854 siedelte seine Familie nach London über. Zuerst lernte er die Malerei von seinem Vater, im Jahre 1870 begann er das Studium an der Royal Academy. Bereits seine frühen Werke wurden ausgestellt in den Räumen der Royal Academy of Arts, der Royal Society of British Artists, des Royal Institute of Painters in Water Colours und der Dudley Gallery. 1895 wurde er zum Vollmitglied der Royal Academy und des Royal Institute of Painters in Water Colours gewählt.

Als sein berühmtestes Bild gilt The Lady of Shalott; die erste der drei Versionen ist 1888 entstanden. Dazu wurde er durch das gleichnamige Gedicht von Alfred Lord Tennyson inspiriert.

Im Alter von nahezu 68 Jahren starb John William Waterhouse am 10. Februar 1917 in London. Seine letzte Ruhestätte fand er auf dem Kensal Green Cemetery in London.

Rezeption[Bearbeiten]

„Über die Ausgeburten von Waterhouse urteilten die Kritiker mal euphorisch, mal vernichtend. Ein Kritiker maulte, das Personal seiner Bilder entstamme weder „Träumen noch dem Tageslicht“; ein anderer schwärmte, die Kunst von Waterhouse lebe „in einer selbsterschaffenen Welt“. In einem Punkt waren sich also alle einig: Der 1847 in Rom geborene Maler hatte eine Welt geschaffen, die sich weder dem Phantastischen noch der Wirklichkeit zuordnen ließ. In seiner Malerei erhielten Hexen, Mischwesen und Märchenfiguren ein neues Zuhause. Er war ein Meister darin, dem Außerordentlichen eine beiläufige, selbstverständliche Gestalt zu geben.“

Julia Voss in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 23. Juli 2009

Bildergalerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: John William Waterhouse – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien