Juršinci

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Juršinci
Wappen von Juršinci Karte von Slowenien, Position von Juršinci hervorgehoben
Basisdaten
Staat: Slowenien
Historische Region: Untersteiermark (Štajerska)
Statistische Region: Podravska (Draugebiet)
Koordinaten: 46° 29′ N, 15° 58′ O46.48527777777815.973888888889Koordinaten: 46° 29′ 7″ N, 15° 58′ 26″ O
Fläche: 36,3 km²
Einwohner: 2.397 (2008)
Bevölkerungsdichte: 66 Einwohner je km²
Postleitzahl: 2256
Struktur und Verwaltung (Stand: 2009)
Bürgermeister: Alojzij Kaučič
Webpräsenz:

Juršinci (deutsch Jurschinzen) ist seit 1995 eine selbständige Gemeinde in der slowenischen Region Untersteiermark.

Zuvor bildete das Gebiet der Gemeinde Juršinci einen Teil der Stadt Ptuj (Pettau). Die Gemeinde besteht aus den Ortschaften Bodkovci, Dragovič, Gabrnik, Gradiščak, Grlinci, Hlaponci, Juršinci, Kukava, Mostje, Rotman, Sakušak, Senčak pri Juršincih und Zagorci. Georgendorff wurde bereits 1320 erstmals urkundlich erwähnt, der slowenische Name Juršinci ist seit dem Jahr 1409 schriftlich überliefert.

Die Gemeinde hat 2.206 Einwohner. Die Pfarrkirche St. Lorenz wird erstmals 1322 erwähnt. Im 16. Jahrhundert wurde die Kirche zwischen 1517 und 1540 im gotischen Stil umgebaut. Im Innenraum befindet sich ein bedeutender Kreuzweg von Slavko Pengov.

Juršinci ist eine überwiegend landwirtschaftlich geprägte Gemeinde. Hauptsächlich betreiben die Bauern der Gegend Wein- und Obstbau.

Söhne und Töchter der Gemeinde[Bearbeiten]

In Juršinci wurden geboren:

  • Johann Puch/Janez Puh (1862-1914), österreichischer Handwerker und Industrieller slowenischer Nationalität, geboren in Sakušak
    Janez-Puh
  • Anton Slodnjak (1899-1983), slowenischer Literaturwissenschaftler, geboren in Bodkovci

Weblinks[Bearbeiten]