Köchelstorf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Ortsteil Köchelstorf der Gemeinde Wedendorfersee im Amt Rehna, für den Ortsteil der Gemeinde Bobitz siehe dort.

53.76527777777811.09444444444449Koordinaten: 53° 45′ 55″ N, 11° 5′ 40″ O

Köchelstorf
Höhe: 49 m
Fläche: 13,58 km²
Einwohner: 414 (31. Dez. 2010)
Eingemeindung: 1. Juli 2011
Postleitzahl: 19217
Vorwahl: 038872
Köchelstorf (Mecklenburg-Vorpommern)
Köchelstorf

Lage von Köchelstorf in Mecklenburg-Vorpommern

Köchelstorf (bis 1. August 1999 Köchelstorf b. Rehna) ist ein Ortsteil der Gemeinde Wedendorfersee im Landkreis Nordwestmecklenburg in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Bis zum 1. Juli 2011 war der Ort eine eigenständige Gemeinde.

Geografie[Bearbeiten]

Köchelstorf liegt in einem hügeligen Gebiet östlich des Flusses Radegast etwa auf halbem Wege zwischen Lübeck und Schwerin. Der Wedendorfer See trennt Köchelstorf vom Nachbarort Wedendorf.

Geschichte[Bearbeiten]

Köchelstorf 1904, Haus des Windmüllers Johann Warnk

Der 1230 erstmals als Chochelestorp erwähnte Ort wird von der Landwirtschaft mit weiten Feldern und Weideflächen geprägt. Die örtliche Agrargenossenschaft beschäftigt sich hauptsächlich mit dem Getreideanbau.

Die ehemalige Gemeinde Köchelstorf, zu der auch die Ortsteile Benzin und Groß Hundorf (beide bis dahin selbständige Gemeinden wurden am 1. Juli 1950 eingemeindet) gehörten, ging durch eine Fusion mit Wedendorf am 1. Juli 2011 in der neuen Gemeinde Wedendorfersee auf.[1]

Verkehrsanbindung[Bearbeiten]

Verbindungsstraßen führen von Köchelstorf in die benachbarte Stadt Rehna (3 km), nach Gadebusch (7 km) und in die Stadt Grevesmühlen (14 km). Ab Rehna besteht Bahnanschluss nach Schwerin.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Gebietsänderungen in Mecklenburg-Vorpommern, Statistisches Landesamt MV