König (Schach)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weißer König Schwarzer König
Schachfiguren
Chess king icon.png König
Chess queen icon.png Dame
Chess rook icon.png Turm
Chess bishop icon.png Läufer
Chess knight icon.png Springer
Chess pawn icon.png Bauer

Der König (Unicode: ♔ ♚) ist die wichtigste Figur beim Schachspiel, da es Ziel des Spiels ist, den gegnerischen König matt zu setzen – was die Partie sofort beendet. Matt setzen heißt, den gegnerischen König mit einer (oder mehreren) Figur(en) zu bedrohen, ohne dass die Bedrohung abgewehrt werden kann durch Wegziehen des Königs auf ein unbedrohtes Feld, Schlagen der angreifenden Figur oder Dazwischenziehen einer Figur. Als besondere Geste, dass man verloren hat oder aufgibt, kann man den eigenen König auf dem Schachbrett umwerfen bzw. umlegen.

Zugmöglichkeiten[Bearbeiten]

Solid white.svg a b c d e f g h Solid white.svg
8 a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8 8
7 a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7 7
6 a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6 6
5 a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5 5
4 a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4 4
3 a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3 3
2 a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2 2
1 a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1 1
a b c d e f g h
Der König kann ein Feld in jede Richtung ziehen.
König auf einer Wohlfahrtsmarke (BRD 1972)

Der König kann jeweils ein Feld in jede Richtung gehen. Damit kann er alle Felder des Schachbretts erreichen. Wegen seiner niedrigen Reichweite benötigt er dazu aber relativ viele Züge. Zwischen den beiden Königen muss sich mindestens ein Feld befinden, da ein König kein bedrohtes Feld betreten darf.

In der Eröffnung[Bearbeiten]

In der Anfangsphase einer Partie, der Eröffnung, kommt es in der Regel darauf an, den König durch eine zügige Rochade hinter eine seitliche Bauernkette in Sicherheit zu bringen.

Im Mittelspiel[Bearbeiten]

Im Mittelspiel gehört die Sicherung des Königs vor gegnerischen Angriffen zu den strategischen Zielen.

Im Endspiel[Bearbeiten]

Im Endspiel kann der König eine große Wirkung entfalten. Ganz im Gegensatz zu allen anderen Phasen des Spiels kommt dem König nicht selten eine aktive und spielentscheidende Rolle zu: Aufgrund der im Endspiel geringen Anzahl an noch verbleibenden Figuren spielt die Sicherung des Königs immer weniger eine Rolle. Es ist sogar oftmals notwendig, den König zentral zu platzieren. Besonders in einem Bauernendspiel ist die Stellung des Königs entscheidend. Dabei kommt es oft auf die Opposition beider Könige an: Nicht selten gerät einer der beiden Könige in Zugzwang und muss dem Gegner bestimmte Felder freigeben, sodass dieser spielentscheidend eindringen kann.

siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: König (Schach) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien