Körperöffnung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Eine Körperöffnung ist eine funktionale Öffnung im Körper eines Lebewesens.

Die Körperoberfläche von Lebewesen wird in der Regel mehrfach durchbrochen.

Körperöffnungen beim Menschen:

Dabei sind Abweichungen durch Fehlbildungen, Amputationen oder künstlich angelegte Körperöffnungen ausgenommen.

Im Strafverfahrensrecht sind Körperöffnungen bei der körperlichen Untersuchung von Beschuldigten und Zeugen gem. § 81 a ff. StPO relevant.

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!