KS AZS Wrocław

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KS AZW Wrocław
Vereinswappen
Voller Name Klub Środowiskowy Akademicki Związek Sportowy
Ort Wrocław
Gegründet 1997
Vereinsfarben bordeaux - weiß
Stadion Hotel "GEM" Sportplatz
Plätze 3.000
Präsident Marian Dymalski
Trainer Damian Rynio
Homepage ksazswroclaw.futbolowo.pl
Liga Ekstraliga
2013/14 3. Platz
Heim
Auswärts

Der KS AZS Wrocław (polnisch: Klub Środowiskowy Akademicki Związek Sportowy Wrocław) ist ein polnischer Sportverein aus der Stadt Breslau.

Geschichte[Bearbeiten]

Der Gesamtverein unterhält neben dem Frauenfußball, auch die Sparten Basketball, Beachvolleyball, Boxen, Eisschnelllauf Handball, Pferderennsport, Radrennen (Bahn und Straße), Rudern, Schach, Sportschießen und Volleyball.[1] Seit April 2012 ist der ehemalige Sportminister Polen's Marian Dymalski Vereinspräsident, er trat die Nachfolge des Geschäftsmannes Boguslaw Fiedor an.[2]

Frauenfußball[Bearbeiten]

Bekannt ist der Verein vorallemding für seine Frauenfußball-Sektion.[3] Diese ging 1997 aus der Sektion Frauenfußball des Vereins AZS-AWF Wrocław hervor und gewann von 2001 bis 2008 ununterbrochen die Meisterschaft, ehe ihm 2009 von RTP Unia Racibórz der Rang abgelaufen wurde.[4] In der Saison 2006/2007 trug der Verein kurzzeitig den Namen, des Hauptsponsors Volksbank (AZS VB Leasing Wrocław), bevor die Volksbank Gruppe im Dezember 2012 wieder als Sponsor ausstieg.[5]

Stadion[Bearbeiten]

Seit 2006 trägt die Frauenfußball-Mannnschaft ihre Heimspiele, auf dem Sportplatz des Hotel- und Freizeitkomplexes "GEM" in ul. Baudouina de Courtenay 16 im Stadtteil Plac Grunwaldzki in Wrocław aus. Der Platz bietet rund 3.000 Zuschauern platz, darunter sind 100 Sitzplätze.[6]

Erfolge[Bearbeiten]

Bekannte Spielerinnen[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. AZS - About us
  2. Marian Dymalski znów we władzach FISU
  3. AZS
  4. REKLAMA KLUB SPORTOWY AZS WROCŁAW
  5. AZS VB Leasing Wrocław stawia na promocję
  6. Stadion - Klub Sportowy AZS Wrocław

Weblinks[Bearbeiten]