Karen Heinrich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karen Heinrich (* 15. August 1968 in Berlin-Staaken) ist eine ehemalige deutsche Handballspielerin.

Die 1,87 Meter große Aufbauspielerin wurde auf der Position linker Rückraum eingesetzt. Sie begann mit dem Handballspielen bei der BSG Motor Falkensee[1]. Sie spielte für den ASK Vorwärts Frankfurt und dessen Nachfolger Frankfurter Handball Club. Mit den Frankfurterinnen wurde sie 1986, 1987 und 1990 und gewann 1990 den IHF-Pokal.

Mit der Frauen-Handballnationalmannschaft der DDR wurde sie 1990 Dritte bei der Weltmeisterschaft. Bei der Weltmeisterschaft 1993 wurde sie mit der deutschen Nationalmannschaft Weltmeisterin[2][3]. Sie bestritt insgesamt 48 Länderspiele[4].

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.handballfreunde-mtv.de
  2. www.dhb.de
  3. IHF.info (PDF, Seite 34; 392 kB)
  4. Internationales Sportarchiv 39/1993 auf online.munzinger.de