Kenichi Horie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kenichi Horie (Horie Ken'ichi; * 8. September 1938 in Ōsaka) ist ein japanischer Segler und Forscher, der sich mit Alleinüberquerungen und alternativen Antriebskonzepten in der Seefahrt beschäftigt.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Horie wurde 1962 durch seine Alleinüberseglung des Pazifik bekannt. 1996 überquerte Horie mit einem solarbetriebenen Boot von Ecuador nach Tokyo erneut den Pazifik, 2002 wiederholte er diese Fahrt in die Gegenrichtung (von Japan nach San Francisco); er verwendete dazu ein Segelboot aus recycelten Whiskyflaschen. Mit der Suntory Mermaid II gelang ihm 2008 mit einem Katamaran, das allein durch die Energie der Wellen angetrieben wurde, erneut eine Pazifik-Überquerung.[1]

Referenzen[Bearbeiten]

  1. afp.google, Japanese sailor first to cross Pacific in wave-powered boat

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Horie Kenichi – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien