Kern

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Kern bezeichnet:

Geologie, Geografie:

Biologie:

  • Zellkern, das Zellorganell, welches das Erbgut enthält;
  • Nucleus (ZNS), eine Ansammlung von Nervenzellkörpern innerhalb der weißen Substanz des Zentralnervensystem;
  • den festen inneren Teil einer Frucht, siehe Frucht (Botanik);
  • Kernholz, den inneren, härteren (und wirtschaftlich wertvolleren) Teil des Stammes.

Astronomie:

Mathematik:

Technik:

  • Reaktorkern bei Atomkraftwerken;
  • den ferromagnetischen Kern einer Induktivität oder eines Transformators, siehe Eisenkern;
  • den inneren Teil einer Schliffverbindung in der Chemietechnik, siehe Normschliff;
  • ein in eine Gießform eingebrachtes Teil, durch das im Gussstück eine innere Ausformung erzielt werden soll, siehe Formenbau#Kern;
  • Filmkern, in der Filmtechnik einen Wickelkörper;
  • Kernel (Betriebssystem) (auch Betriebssystemkern), die Zentralbestandteile eines Betriebssystems;
  • Prozessorkern, die Recheneinheit eines Prozessors und eines Grafikchips.

Wirtschaft:

Behörde:

  • KErn, Kompetenzzentrum für Ernährung im Ressort des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, in Freising und Kulmbach

Siehe auch:

 Wiktionary: Kern – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
 Wikiquote: Kern – Zitate
  • Liste aller Wikipedia-Seiten, deren Titel mit „Kern“ beginnt
  • Liste aller Wikipedia-Seiten, die „Kern“ im Titel enthalten
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.