Kernkraftwerk Enrico Fermi (Trino)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

f1

Kernkraftwerk Enrico Fermi (Trino)
CentraleNucleareEnricoFermi.jpg
Lage
Kernkraftwerk Enrico Fermi (Trino) (Italien)
Kernkraftwerk Enrico Fermi (Trino)
Koordinaten 45° 11′ 2,7″ N, 8° 16′ 39,2″ O45.1840937430948.2775545120239Koordinaten: 45° 11′ 2,7″ N, 8° 16′ 39,2″ O
Land: Italien
Daten
Eigentümer: Società gestione impianti nucleari
Betreiber: Società gestione impianti nucleari
Projektbeginn: 1956
Kommerzieller Betrieb: 1. Jan. 1965
Stilllegung: 1. Juli 1990

Stillgelegte Reaktoren (Brutto):

1  (270 MW)
Eingespeiste Energie seit Inbetriebnahme: 24.307 GWh
Stand: 16. Oktober 2009
Die Datenquelle der jeweiligen Einträge findet sich in der Dokumentation.

Das Kernkraftwerk Enrico Fermi (auch bekannt als Kernkraftwerk Trino oder Trino Vercellese) war ein Kernkraftwerk bei Trino, Provinz Vercelli in Italien, welches von 1965 bis 1990 in Betrieb war. Es wurde nach dem italienischen Physiker Enrico Fermi (1901–1954) benannt, der mit dem Chicago Pile 1 1942 die erste kontrollierte Kettenreaktion in einem Kernreaktor zustande brachte. Derzeitiger Eigentümer und Betreiber ist die Società gestione impianti nucleari, während der Betriebszeit war es Enel.

Reaktor[Bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Enrico Fermi bestand aus einem Druckwasserreaktor mit einer elektrischen Nettoleistung von 260 MW und einer elektrischen Bruttoleistung von 270 MW.[1] Die thermische Leistung betrug 870 MW.[2]

Geschichte[Bearbeiten]

Der Reaktor wurde ab 1961 gebaut und war der einzige Druckwasserreaktor und der zweitstärkste Reaktor in Italien überhaupt. Der Reaktor wurde am 21. Juni 1964 zum ersten Mal kritisch. Am 22. Oktober 1964 wurde der Reaktor erstmals mit dem Stromnetz synchronisiert und befand sich ab dem 1. Januar 1965 im kommerziellen Leistungsbetrieb, bis er zusammen mit dem Reaktor in Caorso am 1. Juli 1990 abgeschaltet wurde.[1] Im Jahr 1987 wurde er letztmals zur Stromerzeugung genutzt. Nach einem Brennelementewechsel ging er nicht mehr in Betrieb, da die Regierung die Abschaltung angeordnet hatte. Von 1967 bis 1970 war der Reaktor wegen technischer Probleme außer Betrieb, auch 1979 stand der Reaktor still, da er nach dem Unfall im Kernkraftwerk Three Mile Island optimiert wurde. 1999 wurde das Kraftwerk vom Betreiber Enel der Societa Gestione Impianti Nucleari (SOGIN) übergeben. Seit 2000 bereitet SOGIN die Demontage der Anlage vor.[3] Derzeit befinden sich im Kernkraftwerk 780 Kubikmeter radioaktive Abfälle und 47 bestrahlte Brennelemente mit einem Gewicht von insgesamt 14,3 Tonnen.

Daten der Reaktorblöcke[Bearbeiten]

Das Kernkraftwerk Enrico Fermi hatte einen Block:

Reaktorblock[1] Reaktortyp Netto-
leistung
Brutto-
leistung
Baubeginn Netzsyn-
chronisation
Kommer-
zieller Betrieb
Abschal-
tung
Enrico Fermi (Trino) Druckwasserreaktor 260 MW 270 MW 01.07.1961 22.10.1964 01.01.1965 01.07.1990

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Power Reactor Information System der IAEA: „Italy (Italian Republic): Nuclear Power Reactors - Alphabetic“ (englisch)
  2. Nuclear Power Reactors in the World, Reference Data Series No. 2, S. 48, Internationale Atomenergieorganisation, 2009 (englisch) (PDF; 1,68 MB)
  3. Zona Nucleare - La centrale nucleare in fase di smantellamento ex-ENEL di Trino Vercellese (Vercelli) (italienisch)

Weblinks[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]