Kirche Mariä Himmelfahrt (Usundschowo)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Kirche Mariä Himmelfahrt in Usundschowo, Ansicht der Westseite

Die Kirche Uspenie Bogoroditschno (bulgarisch църква „Успение Богородично“, Kirche Mariä Himmelfahrt) ist eine bulgarisch-orthodoxe Kirche in dem Dorf Usundschowo, unweit von Chaskowo in Südbulgarien. Sie ist der Aufnahme Mariä in den Himmel geweiht.

Der Bau wurde als Moschee mit einem ihn umgebenden Komplex mit einer Karawanserei im späten 16. Jahrhundert vom osmanischen Großwesir Koca Sinan Paşa gestiftet und trug den Namen Koca-Sinan-Paşa-Moschee. Nach der Befreiung Bulgariens 1878 und dem Wegzug der islamischen Bevölkerung wurde die Moschee aufgegeben. 1906 wurde sie in eine Kirche umgewandelt. Heute ist die funktionierende Kirche ein Kulturdenkmal von nationaler Bedeutung.

Literatur[Bearbeiten]

  • Klaus Schwarz: Die Stiftungen des osmanischen Grosswesirs Koga Sinān Pascha (gest. 1596) in Uzunǧaova, Bulgarien. Schwarz, Berlin 1983. ISBN 3-922968-25-2.
  • Steven Lewis: The Ottoman architectural patrimony of Bulgaria revisited: Infrastructure, intentionality, and the genesis and survival of Monuments. In: Maximilian Hartmuth, Ayşe Dilsiz (Hrsg.): Monuments, patrons, contexts. Papers on Ottoman Europe presented to Machiel Kiel. Netherlands Institute for the Near East, Leiden 2010. S. 153-170 Abb. 1 PDF S. 8-9 Abb. 1.
  • Dimana Trankova, Anthony Georgieff, Hristo Matanov: A guide to Ottoman Bulgaria. Vagabond Media, Sofia 2011, ISBN 978-954-92306-5-9, S. 82-85 Bilder.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kirche Mariä Himmelfahrt (Usundschowo) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

41.96283333333325.655111111111Koordinaten: 41° 57′ 46″ N, 25° 39′ 18″ O