Kloster Koutloumousiou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Die Kirche des Klosters

Das Kloster Koutloumousiou (griechisch Μονή Κουτλουμουσίου) ist ein orthodoxes Kloster in der Mönchsrepublik auf der Halbinsel Athos in Griechenland. In der Hierarchie der Athos-Klöster befindet es sich an sechster Stelle. Es ist eines der zwanzig selbstverwalteten Klöster auf Athos und wurde der Verklärung Christi gewidmet.

Geschichte[Bearbeiten]

Das Kloster wurde vermutlich 1150 gegründet, die erste urkundliche Erwähnung ist auf das Jahr 1169 datiert. Das damalige Nachbarkloster Alypiou wurde 1428 Koutloumousiou unterstellt. Nach Bemühungen des späteren Abt Chariton von Imbros erhielt das Kloster Zuwendungen aus Bulgarien, Serbien und der Walachei, wodurch es 1534 in der Hierarchie der Athos-Klöster von Stelle 17 von damals 25 Klöstern auf den heutigen Rang aufstieg.

Fotogalerie[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Kloster Koutloumousiou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

40.25317524.247591666667Koordinaten: 40° 15′ 11″ N, 24° 14′ 51″ O