Konrad I. (Böhmen)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst entfernt. Bitte hilf der Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst. Näheres ist eventuell auf der Diskussionsseite oder in der Versionsgeschichte angegeben. Bitte entferne zuletzt diese Warnmarkierung.

Konrad I. Otto (tschechisch Konrád I. Brněnský), (* um 1035; † 6. September 1092 in Prag) war herrschender Fürst in Böhmen aus dem Geschlecht der Přemysliden.

Der dritte Sohn des Fürsten Břetislav I. und seiner Frau Judith von Schweinfurt, Tochter des Markgrafen Heinrich I., wurde bereits unter der Herrschaft seines Vaters Achillea erbrechtlich Herzog von Mähren (1054). Sein Bruder Spytihněv II. entmachtete ihn aber bereits ein Jahr später und befahl ihn nach Prag, wo er die Hofverwaltung übernehmen sollte.

Erst nach dem Amtsantritt seines Bruders Vratislav II. erhielt er 1061 seinen Anteil in Mähren. Neben Brünn (Brno) erhielt er auch Znaim (Znojmo). Er herrschte in Einigkeit mit den böhmischen Adligen insgesamt 31 Jahre lang und führte mehrere Feldzüge gegen Polen.

1082 zog er gegen den österreichischen Markgrafen Leopold II. Nach dem Tod seines Bruders Otto erhielt er auch Olmütz (Olomouc) und herrschte damit seit 1087 über ganz Mähren. Dies erschien Vratislav II. zu gefährlich. 1090 zog der Prager Herzog gegen seinen Bruder in den Krieg. Konrad rettete nur eine Auseinandersetzung zwischen Vratislav II. und seinem Sohn Břetislav II.

In dieser Situation gelang es der Gemahlin von Konrad, Vratislav II. von der Loyalität Konrads gegenüber dem Prager Herzog zu überzeugen. Vratislav bestimmte daraufhin Konrad, entsprechend dem Senioratsprinzip, sogar zu seinem Nachfolger auf dem Prager Thron. Dieses Amt übernahm Konrad 1092 nach dem Tod seines Bruders. Er regierte jedoch nur acht Monate, bevor er selbst starb. Er hatte zwei Söhne: Udalrich und Lutold.

Weblinks[Bearbeiten]

Vorgänger Amt Nachfolger
Vratislav II. Herzog von Böhmen
1092
Břetislav II.